• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Ralph Siegel Will Zum 25. Mal Zum Esc: Er kann es nicht lassen

22.02.2016

Rust Der Musikproduzent Ralph Siegel (70) plant mit seiner erneuten Teilnahme am Eurovision Song Contest (ESC) ein persönliches Jubiläum. „Es ist ein großer Traum, noch einmal dabei zu sein. Es wäre mein 25. Mal, dass ich für Deutschland am Start bin“, sagte er im Europa-Park in Rust bei Freiburg. „Ich habe drei Jahre darauf hingearbeitet.“

Mit der 19-jährigen Jurastudentin Laura Pinski und dem Song „Under The Sun We Are One“ steht Siegel am Donnerstag (25.2.) im deutschen Vorentscheid des ESC. „Sie ist ein großes Talent mit einer wunderbaren Stimme“, sagte er. Pinski ist eine von zehn Künstlern und Bands, die beim Vorentscheid um die Teilnahme am diesjährigen Song Contest konkurrieren.

Siegel ist einer der prägenden Figuren des Musikwettbewerbs. 1982 siegte er mit dem Titel „Ein bisschen Frieden“ und der Sängerin Nicole. Der diesjährige ESC kommt am 14. Mai aus Stockholm, der deutsche Vorentscheid läuft am 25. Februar, 20.15 Uhr, live in der ARD. Moderiert wird er von Barbara Schöneberger.

Sein größter Triumph: Mit Sängerin Nicole gewann Ralph Siegel 1982 den ESC

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.