Gehlenberg - Am 150. Todestag von Sozialreformer Adolph Kolping hatte die Gehlenberger Kolpingfamilie ihre Mitglieder zu einem Gottesdienst in die Pfarrkirche St. Prosper eingeladen. Anschließend versammelten sich die Kolpinger im Gasthaus Bernhard Reiners zur Generalversammlung.

In seiner Begrüßung erinnerte der Vorsitzende Hermann Olliges (Neuvrees) an das großartige Werk Kolpings, das im 19. Jahrhundert seinen Ursprung hat und bis heute den Mitgliedern Hilfe und christliche Orientierung bietet. In einem Überblick fasste der Vorsitzende anschließend die Aktionen der hiesigen Kolpingfamilie zusammen. Dazu gehörten Gottesdienste und Arbeitseinsätze ebenso wie gesellige Veranstaltungen und Wallfahrten.

Zu gemeinsamen Gottesdiensten trafen sich zum Beispiel die Mitglieder beim Rosenkranzgebet und beim Kreuzweg, bei einer Wallfahrt nach Heede und einer Maiandacht sowie am Kolpinggedenktag und zum Friedensgottesdienst auf dem Gefangenenfriedhof am Küstenkanal nahe Esterwegen. Bei Altkleidersammlungen und der Tannenbaumaktion war Einsatzbereitschaft gefordert. Und beim Kohlgang, Preisdoppelkopf, Vergleichsschießen der Vereine, einer Halbtagesfahrt, einer Fahrradtour und einer Waldwanderung stand die Geselligkeit im Vordergrund.

Den Kassenbericht mit einem etwa ausgeglichenen Ergebnis legte Hermann Olliges (Gehlenberg) vor. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm einwandfreie Finanzen und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die dann einstimmig erfolgte. Zu Kassenprüfern für die neue Periode wurden Bernd Olliges und Mario Kassens bestimmt.

Anschließend ehrten die Kolpinger einige Mitglieder für langjährige Treue und Mitarbeit. Mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent bedankte sich der Vorstand für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft bei Marlene Janßen, Marion Schute, Bernhard Schniers und Werner Budde. Bereits 50 Jahre dabei ist Hans-Josef Engel. Ein kleines Geschenk gab es zudem für Hermann Olliges aus Gehlenberg, der seit 25 Jahren im Vorstand der Kolpingfamilie mitarbeitet.

Für das neue Vereinsjahr sind bereits folgende Aktionen geplant: 16. Januar: Tannenbaumaktion; 24. Januar: Kohlgang; 21. Februar: Kreuzwegandacht; 4. März: Preisdoppelkopf; 9. April: Halbtagesfahrt, 11. Mai: Maiandacht; 28. August: Friedensgottesdienst.