• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Erste Ausstellung zum Down-Syndrom

07.11.2015

Bonn Die Bundeskunsthalle in Bonn wird im kommenden Jahr die erste kulturhistorische Ausstellung zum Thema Down-Syndrom zeigen. An der Vorbereitung seien Menschen mit Down-Syndrom intensiv beteiligt, sagte der Leiter der Bundeskunsthalle, Rein Wolfs, am Freitag bei der Vorstellung des Jahresprogramms.

Werke Gurlitts zu sehen

Dabei werde erstmals die Geschichte des Umgangs mit Menschen mit Down-Syndrom beleuchtet. Wolfs sagte weiter, bei der Schau solle der Blick weit zurück bis ins Mittelalter und darüber hinaus gehen. Die Ausstellung werde ab dem 29. Oktober 2016 wissenschaftliche und künstlerische Exponate aus Archäologie, Zeitgeschichte, Genetik, Medizin, Soziologie, Literatur, Film und bildender Kunst zeigen.

Ende kommenden Jahres ist zudem eine Ausstellung von Werken aus der Sammlung des im Mai 2014 verstorbenen Kunsthändlersohnes Cornelius Gurlitt geplant. Unter dem Titel „Schwabinger Kunstfund“ sollen Werke gezeigt werden, deren Herkunft bislang nicht eindeutig geklärt werden konnte. Das Team der Bundeskunsthalle arbeite dabei mit Experten zusammen, sagte Wolfs. Außerdem bestehe enger Kontakt zum Kunstmuseum Bern, dem Gurlitt seine Sammlung vermacht hatte. Mehrere Hundert der rund 1500 Werke umfassenden Gurlitt-Sammlung stehen unter dem Verdacht, NS-Raubkunst aus jüdischem Besitz zu sein. Die Bilder waren 2012 beschlagnahmt worden.

Für das nächste Jahr plant die Bundeskunsthalle außerdem ab dem 15. Januar eine Werkschau Isa Genzkens. Sie gehört zu den international bedeutendsten deutschen Gegenwartskünstlerinnen. Ab dem 4. März zeigt das Haus eine große Ausstellung zum Werk der Choreografin Pina Bausch. Vom 1. April an ist eine Schau über das Bauhaus als eine der einflussreichsten Kulturinstitutionen zu sehen.

Modefotografie

Am 14. Mai folgt eine Ausstellung über die Gartenlandschaften des Fürsten Pückler. Dabei wird auch der Dachgarten einbezogen werden. Nachdem die Bundeskunsthalle in diesem Jahr Karl Lagerfeld zu Gast hatte, wird ab dem 10. Juni erneut Mode im Mittelpunkt stehen. Gezeigt wird das Werk Jürgen Tellers, einer der weltweit gefragtesten Modefotografen.


Infos unter:   www.bundeskunsthalle.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.