Bockhorn - Rund um den Glockenturm in Bockhorn stehen schon die Holzbuden – in den nächsten Tagen werden sie noch festlich geschmückt. Denn am Sonnabend, 5. Dezember, öffnet der Bockhorner Weihnachtsmarkt. Der Verein für Handel, Handwerk und Gewerbe hat zusammen mit vielen Freiwilligen aus Gruppen und Vereinen wieder einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt vorbereitet, mit allem, was dazugehört. Die Besucher können sich auf Weihnachtsleckereien, Lichterglanz und Adventsstimmung freuen.

Für Kinder gibt es Spiele und ein Karussell, und außerdem ist die St.-Cosmas-und-Damian-Kirche geöffnet.

An beiden Tagen öffnet der Markt von 14 bis 19 Uhr. Auch die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde hat ein Programm vorbereitet: Am Sonnabend, 5. Dezember, tritt um 15.30 Uhr die Band „Just4Fun“ auf, um 17 Uhr wird Flötenmusik gespielt und ab 18 Uhr erklingen Saxophon und Bariton in der Kirche. Am Sonntag, 6. Oktober, wird in der Kirche ab 15.30 Uhr zu Gitarrenmusik gesungen, um 16.30 Uhr tritt die Band „Home Coming“ auf, und ab 18 Uhr singt Sina Kuhr.

Neben den Gruppen und Vereinen leisten auch die Kinder der drei Bockhorner Kindergärten einen Beitrag zum Weihnachtsmarkt. Sie werden die vielen Weihnachtsbäume schmücken.

Zum Veranstaltungsprogramm des Marktes gehört eine Vorführung der Hundeschule „Kleine Fellnasen“. Außerdem können die Marktbesucher in der Schmiede von Bernhard Nitz selbst kleine Teile schmieden und dann mit nach Hause nehmen. Es gibt eine große Tombola und natürlich kommt auch der Weihnachtsmann mit Geschenken beim Markt vorbei.

Sandra Binkenstein
Sandra Binkenstein Kanalmanagement