Nordenham - Nach ihrem Debüt im vergangenen Jahr war klar: Die Band Madheads braucht eigene Songs. Nun kommen die Madheads mit ihrer ersten Single und einem Haufen neuer Cover Songs zurück in die Jahnhalle: am Freitag, 22. November. Gespielt wird ab 20 Uhr alles was fetzt. Von Blink 182 über Greenday bis hin zu Bon Jovi ist vieles dabei.

Mit der Sängerin Lisa Schlesies-Janssen, Dennis Strelkov am Bass, Steffen Flüchter und Fabian Becker an den Gitarren und Rico Wilhelms am Schlagzeug sind sie laut Pressemitteilung fest entschlossen, die Jahnhalle zu rocken. Als Vorband tritt Beating Signal auf.

Kabarettist Jochen Busse präsentiert am Sonnabend, 23. November, ab 20 Uhr in der Jahnhalle sein Programm „Wie komme ich jetzt da drauf?“ Darum geht’s laut Pressemitteilung: Es gibt den Moment im Leben, ab dem „Happy“ und „Birthday“ getrennte Wege gehen. Aber gibt es etwas Schöneres als einen runden Geburtstag, bei dem alle Menschen zusammenkommen, mit denen man im Leben zu tun hatte? Kollegen und Geschäftsfreunde, Lebenspartner und Ex-Lebenspartner, gute Freunde, alte Feinde, schlimme Verwandte.

Ja das gibt’s: ein Abend alleine, solo. Ein Abend, an dem man mal überlegt, was im Leben alles passiert ist und noch passieren kann. Was wichtig ist, was wichtig war. Komische Höhepunkte, noch komischere Tiefpunkte und seltsame Erkenntnisse. Und vor allem die Frage: Warum machen sich die Menschen das Leben immer so kompliziert?

Im Hinterraum seiner eigenen Geburtstagsparty zieht Jochen Busse kabarettistische Bilanz. In seinem schnellen, aktuellen und urkomischen Stück setzt er sich mit Themen auseinander, die ihn immer schon beschäftigt haben. Und mit Themen, die uns heute alle beschäftigen.

Der Kabarettist springt von der großen Politik ins kleine Privatleben, vom „Faust“ zum Fernsehen, vom Prosecco zu Pommes. Und das ganze nach dem Motto: „Wie komm ich jetzt da drauf?“ Regie führt Hans Holzbecher.

  Karten für beide Veranstaltungen gibt’s im Vorverkauf bei NMT am Marktplatz (t  93640)