• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

VERANSTALTUNG: Frankfurter Buchmesse hofft auf 300 000 Besucher

10.10.2007

FRANKFURT /MAIN Viele prominente Schriftsteller und zahlreiche Besucher werden auf der bis einschließlich Sonntag laufenden 59. Frankfurter Buchmesse erwartet. Am Dienstagabend wurde sie offiziell eröffnet. Diesjähriges Gastland ist Katalonien. Es sprachen unter anderen Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD), der Präsident der Regierung Kataloniens, José Montilla Aguilera, und der katalanische Autor Quim Monzó.

7448 Aussteller (Vorjahr: 7272) präsentieren auf rund 172 000 Quadratmetern 391 652 Titel, davon 121 267 Neuerscheinungen, so Buchmessen-Direktor Jürgen Boos. Er erwartet mehr als 280 000 Besucher. 11 000 Medienvertreter sind angemeldet.

Zu den Gästen der größten Buchmesse gehören der ehemalige Grünen-Politiker Joschka Fischer, der demnächst 80 werdende Günter Grass, die Berlinerin Monika Maron, der Kabarettist Dieter Hildebrandt, Humorist Wladimir Kaminer, Klatsch-Kolumnistin Katja Kessler mit ihrem Liebesroman „Herztöne“ und – unvermeidlich – Wirtschaftsberaterin Gertrud Höhler oder Polit-Kommentator Peter Scholl-Latour.

Bestseller-Autorin Stefanie Zweig legt mit „Das Haus in der Rothschildallee“ einen weiteren Roman vor (Langen Müller). Philosoph Rüdiger Safranski veröffentlicht sein Plädoyer für die „Romantik“ (Hanser). Gabriele Krone-Schmalz fragt ausführlich „Was passiert in Russland?“ (Herbig). Publizist Eberhard Straub beleuchtet die Geschichte der berühmten Familie der „Furtwänglers“ (Siedler). Wirtschaftsautor Günter Ogger formuliert unter dem Titel „Die Abgestellten“ einen „Nachruf auf den festen Arbeitsplatz“ (C. Bertelsmann).

Bis einschließlich Freitag ist die Buchmesse eine reine Fachmesse. Das allgemeine Publikum ist am Sonnabend (9 bis 18.30 Uhr) und Sonntag (9 bis 17.30 Uhr) zugelassen. Eine Tageskarte kostet 10 Euro, eine Schülerkarte 5,50 Euro.

Infos unter: www.buchmesse.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.