Friesoythe/Altenoythe - Geschenkartikel, Süßwaren, mit Herzen garnierte rosarote Blumen und Pizza in Herzform: Die Vorboten des Valentinstages sind bereits in den Geschäften angekommen.

Das Team von „Laboratorium – gottesdienst anders“ bietet zum Tag der Liebenden am Freitag, 14. Februar, ab 19.30 Uhr einen Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche in Altenoythe an. „Wenn der Valentinstag schon auf einen Freitag fällt, ist das für uns natürlich eine Steilvorlage“ freut sich Team-Mitglied Gabi Tepe. „Der Gottesdienst, den wir 2012 zum Valentinstag angeboten haben, ist uns allen in bester Erinnerung“, führt sie weiter aus. Eine Überschrift sei seinerzeit schnell gefunden gewesen: „crazy little thing called love“. Es dreht sich alles um das kleine verrückte Ding genannt „Liebe“. In diesem Jahr trägt der Name den Zusatz „reloaded“ – also neu geladen.

Am Freitag sind besonders Paare eingeladen, den etwas „anderen Gottesdienst“ in der Dreifaltigkeitskirche in Altenoythe mitzufeiern. „Natürlich sind nicht nur Paare eingeladen. Wer am Thema interessiert ist und Freude an einem ‚anderen‘ Gottesdienst hat, ist herzlich willkommen“, berichtet Team-Mitglied Hildegard Hettwer. Eine einfache Wiederholung des 2012er Gottesdienstes wäre nicht die Sache des Laboratoriums. „Vieles war damals sehr schön, aber wir haben uns des Themas noch einmal angenommen, einige schöne Elemente beibehalten und neue Aspekte integriert“ erklärt Mitglied Martin Kröger den Zusatz „reloaded“.

Ulrich Bahlmann fügt hinzu: „Die Bibel, gerade auch das Erste Testament, ist dicht am Leben der Menschen und kennt alle Dynamiken, die rund um das Thema Liebe freigesetzt werden können.“ So vielschichtig wie das menschliche Zusammenleben heute, so vielschichtig sieht auch das Vorbereitungsteam die biblischen Geschichten – unter anderem die von David und Batseba. Musikalisch wird der Gottesdienst von „Quadrophenia“ begleitet.

Ab Mittwoch steht begleitend für eine Woche eine „Herz-Bank“ auf dem Platz vor der Dreifaltigkeitskirche. „Das ist eine Bank für zwei und ein schönes Fotomotiv. Wir hoffen, dass sich ab Mittwoch das Wetter wieder bessert und Paare die Gelegenheit für einen besonderen Schnappschuss nutzen“, lädt Sabine Orth ein. „Mit ein wenig Sonne ist die Bank auch schon im Februar ein Hingucker.“

Nach dem Gottesdienst dürfen sich die Teilnehmenden auf weitere Genussmomente freuen – schließlich wird „Laboratorium“ in diesem Jahr zehn Jahre alt.