NWZonline.de Nachrichten Kultur

Weltmusiker Allen gestorben

02.05.2020

Genf An der Seite von Fela Kuti mixte Tony Allen westafrikanische Rhythmen mit Funk und Jazz: Jetzt ist der nigerianische Schlagzeuger und Pionier des Afrobeat im Alter von 79 Jahren in Paris gestorben, wie französische Medien unter Berufung auf dessen Agenten Eric Trosset berichteten. Allen war demnach am Mittwoch in ein Krankenhaus eingeliefert worden und zwei Stunden später einem Herzanfall erlegen. Kuti und Allen feierten mit der Band „Africa 70“ in den 1960er und 70er Jahren weltweit Erfolge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.