• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Musik: Geschichte eines Wunderkinds

12.05.2012

AURICH Erstmals seit der Veröffentlichung 1972 wird Jethro Tulls legendäres Konzept-Album „Thick As A Brick“ von Ian Anderson (64), dem kreativen Frontmann der englischen Gruppe, komplett live aufgeführt.

Ein Konzert auf der Tournee findet auch im Nordwesten statt: am 25. Mai um 20 Uhr in Aurich in der Sparkassen-Arena (Emder Straße 4).

Mit fünf Sternen

Anlass für das besondere Konzert ist die 40-jährige Existenz jenes 45-minütigen Opus, dessen Text sich um das von einem achtjährigen Wunderkind geschriebene Gedicht „Dumm wie Bohnenstroh“ („Thick As A Brick“) dreht.

Es besteht aus einem einzigen, in mehrere Teile gegliederten Lied mit vielen Tempi-Wechseln. Dieses ist kunstvoll-filigran arrangiert und stilistisch äußerst vielschichtig – Anspielungen auf melodischen Rock, Folklore und Jazz inklusive.

Das renommierte Magazin „Rolling Stone“ bewertete das Werk, das sich damals auf Platz 1 der „Billboard Pop Charts“ platzierte, mit fünf von fünf Sternen.

Ian Anderson (Gesang, Querflöte, Akustik-Gitarre) wird „Thick As A Brick“ im ersten Teil seiner von Videoprojektionen visuell untermalten Konzerte aufführen. In der zweiten Hälfte wird die aktuelle Fortsetzung des „Prog­Rock-Meilensteins“ live präsentiert. „Thick As A Brick 2“ (EMI) schildert die unterschiedlichen Möglichkeiten, was aus der Hauptperson des Klassikers in den vergangenen vier Jahrzehnten hätte werden können, welche Wege der damals als genialer Texter eingeführte Schuljunge Gerald Bostock hätte einschlagen können.

Deutscher Gitarrist

Begleitet wird Ian Anderson, der während seiner Auftritte oft in sehr markanter Pose auf nur einem Bein steht, von jenen Musikern, mit denen er seit 2002/2003 bei seinen Solo-Aktivitäten oder/und auch im Jethro-Tull-Kontext arbeitet: von John O’Hara (Keyboards, Akkordeon), David Goodier (Bass), Scott Hammond (Schlagzeug) und von dem aus Deutschland stammenden Gitarristen Florian Opahle.

 @ Mehr Infos und Karten unter: http://www.j-tull.comwww.nordwest-ticket.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.