• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Archäologie: Göttinger Forscher auf Friedhof

03.11.2018

Göttingen Deutschlands ältester Friedhof wird näher archäologisch untersucht. Einen vor 8500 Jahren von mittelsteinzeitlichen Menschen angelegten Bestattungsplatz auf einem Hügel bei Groß Fredenwalde (Uckermark) wollen die Universitäten Göttingen und Kiel, die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin sowie das Landesamt für Denkmalpflege und das Archäologische Landesmuseum von Brandenburg erforschen. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt das zweijährige Projekt an der Uni Göttingen mit rund 250 000 Euro, wie die Hochschule am Freitag mitteilte.

Die Mehrzahl der Grabstellen gehört in die Zeit um 6000 vor Christus, wie es hieß. Ein Bestattungsplatz datiert in die Zeit um 5000 vor Christus. Das Gräberfeld eröffne die Chance, die letzten Jäger und Sammler vor und nach dem Beginn der „neolithischen Revolution“ in Norddeutschland zu studieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.