• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Musik: Grüner Drache zurück aus dem Ruhestand

28.10.2015

München Mit der Freundschaft ist das so eine Sache – man muss sie hegen und pflegen. Was für Erwachsene ein Allgemeinplatz ist, muss nun auch Peter Maffays (66) Märchendrache Tabaluga lernen. „Eine Freundschaft fällt nicht einfach so vom Himmel wie ein warmer Sommerregen. (...) Sie ist die Ernte einer Saat, die als zarte Pflanze beginnt“, erklärt ihm der Glückskäfer auf dem neuen Album, das am Freitag erscheint.

Mit der sechsten Tabaluga-Platte erweckt Maffay den grünen Drachen zusammen mit Gaststars zu neuem Leben. Mit von der Partie: das Who-is-Who des deutschen Pop. Jan Delay, Samy Deluxe, Udo Lindenberg, Helene Fischer, Johannes Oerding und Tim Bendzko singen eine Ode auf die Freundschaft. Ebenso dabei: Schauspieler Uwe Ochsenknecht, die Komiker Otto Waalkes und Michael Bully Herbig sowie Opernsängerin Olga Peretyatko.

Alles Freunde, Herr Maffay? „Da trete ich dem ein oder anderen vielleicht zu nahe.“ Samy Deluxe oder Johannes Oerding zum Beispiel kenne er noch nicht lange genug. „Aber diese Bekanntschaften sind so sympathisch, dass ich mir durchaus vorstellen kann, dass sich daraus Freundschaften entwickeln“, sagte der Musiker in seinem Studio in Tutzing am Starnberger See.

Dabei ist es gar nicht lange her, dass Maffay seinen Tabaluga in den Ruhestand geschickt hatte. Nach dem letzten Auftritt auf der Tour von 2012 sollte Schluss sein – gezwungenermaßen. Um Einrichtungen für die Tabaluga-Stiftung, die traumatisierten Kindern hilft, bauen zu können, waren die Rechte an der Märchenfigur verkauft worden. Zugleich sei ihm klar gewesen, dass er selbst nicht ewig als Botschafter für die Stiftung arbeiten könne, sagte Maffay. Inzwischen konnten die Rechte an Tabaluga zurückgeholt werden, damit er als Werbefigur Geld für die Stiftung einbringen kann.

13 Songs – fünf von ihnen neu geschrieben, acht neu eingespielt – erzählen auf der Platte ein kindgerechtes Rockmärchen über die Freundschaft. Jan Delay spielt Funk, Helene Fischer trällert eine Schnulze, Rapper Samy Deluxe gibt den bösen Kratermann. Und Udo Lindenberg rotzt den Titelsong mit einer selbstverständlichen Lässigkeit ins Studio-Mikrofon, mit der nur der Panikrocker selbst gesegnet ist.

Keine Rede mehr vom Ruhestand: Im Herbst 2016 geht es mit der Peter-Maffay-Band auf Tour. Für 2017 ist ein animierter Kinofilm geplant.


Infos:   www.tabaluga.com 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.