• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Schon jetzt an Weihnachten denken

13.07.2019

Hildesheim Die Singakademie Niedersachsen sucht Mitstreiter, um das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (1685–1750) mit Jazzklängen neu in Szene zu setzen. Statt eines Barock-Orchesters sollen am Ende neun Saxofone des Ensembles „Westfälische Saxophoniker“ den Chor und die Solisten begleiten, wie die Akademie mitteilt.

Zwar blieben die Chor- und Solistenpartien notengetreu erhalten. An verschiedenen Stellen des Werkes verlassen die Saxofone und die Solisten den Angaben zufolge allerdings den Originalklang und begeben sich für einige Minuten „auf einen jazzigen Ausflug“. Das Projekt besteht insgesamt aus zwei Vorbereitungswochenenden im Oktober und November in der Musikschule Hildesheim.

Danach folgen im Dezember eine Generalprobe, am zweiten Advent ein Konzert im Kloster Mariensee bei Hannover und am dritten Advent ein Konzert in der evangelischen St. Pankratiuskirche in Bockenem bei Hildesheim.

Interessierte Sängerinnen und Sänger können sich ab sofort per Mail bewerben unter:

vorstand@singakademie-niedersachsen.de.


Infos unter:   www.singakademieniedersachsen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.