• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Schleswig-Holstein Musik Festival: Hindemith-Preis für Bernd Richard Deutsch

22.07.2014

Reinbek Der österreichische Komponist Bernd Richard Deutsch hat den Hindemith-Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals erhalten. Der 37-Jährige nahm die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung im Rahmen eines Konzertes am Montagabend in Schloss Reinbek entgegen. „Der Hindemith-Preis ist eine bedeutende Fördermaßnahme zugunsten des talentierten kompositorischen Nachwuchses avancierter zeitgenössischer Musik“, sagte Schleswig-Holsteins Kulturstaatssekretär Eberhard Schmidt-Elsaeßer.

Der Hindemith-Preis erinnert an den Sommer 1932, in dem der Komponist Paul Hindemith (1895-1963) mit Schülern der Staatlichen Bildungsanstalt in Plön in Schleswig-Holstein arbeitete. Der Preis wird seit 1990 von der Hindemith-Stiftung, der Rudolf und Erika Koch-Stiftung, der Walter und Käthe Busche-Stiftung sowie der Gerhard Trede-Stiftung vergeben. Der Preis ist mit einem Kompositionsauftrag an den Preisträger verbunden. Die Komposition wird im Rahmen des Festivals im nächsten Jahr uraufgeführt. Im vergangenen Jahr hatte der Organist und Komponist Maximilian Schnaus den Preis erhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.