• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

URTEIL: Hocker muss in die Schrottpresse

03.03.2005

[SPITZMARKE]DüSSELDORF DÜSSELDORF/DPA - Der als „B 9“ vertriebene berühmte Bauhaus-Hocker von Marcel Breuer muss einem Gerichtsurteil zufolge in die Schrottpresse. Die niedersächsische Firma Tecta darf das schlichte Stahlrohrmöbel nicht mehr verkaufen und muss alle Bestände vernichten, entschied das Düsseldorfer Landgericht. Das Unternehmen Knoll International, das das 1925 von Breuer entworfene Modell unter dem Namen „Laccio“ vertreibt, habe die älteren Rechte an den Möbeln des Bauhaus-Meisters (1902–1981). Das Urteil (Az.: 12 O 588/03) ist noch nicht rechtskräftig. Tecta kündigte an, in Berufung zu gehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Äußerlich unterscheidet nur die Farbe „B 9“ von „Laccio“. Der eine war streng weiß, der andere tiefschwarz angeboten worden. Tecta muss dem Richterspruch zufolge sogar alle Gewinne, die aus dem Verkauf angefallen sind, an Knoll abführen. Immerhin vermarkten die Lauenförder das Möbel seit 1982.

Breuer selbst soll, als er seinen Hocker 1925 entwarf, alles andere im Kopf gehabt haben als internationales Urheberrecht: Vom geschwungenen Lenker seines Fahrrades soll der Dessauer Design-Pionier zum Möbel aus gebogenem Stahlrohr inspiriert worden sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.