Hude - Nach drei Jahren kehrt die A-Cappella-Gruppe Quintessence mit dem aktuellen Programm „3D“ nach Hude zurück: Am Freitag, 24. August, ist das Ensemble ab 19.30 Uhr in der Huder St. Elisabeth-Kirche zu hören.

Seit fast zwanzig Jahren machen die Mitglieder des Ensembles (fast) ausschließlich mit dem Mund Musik. Es sind Johanna Engel (Sopran), Jutta Birkigt (Alt), Lutz Kaminski (Tenor), Daniel Berg (Bariton) und Ralph Baumann (Bass). Mit einem Mix aus Liedern verschiedenster Epochen und Stilrichtungen, die mit feinem Humor präsentiert werden, hat sich das Quintett in den vergangenen Jahren mit vielen Konzerten und Gastspielen bei namhaften Festivals einen Namen gemacht.

Seine Vielfältigkeit stellt das Ensemble auch auf den zwei bislang erschienenen Studioalben eindrucksvoll unter Beweis.Im neuen Programm „3D“ ist Quintessence diesem Konzept der Lieder aus den verschiedensten Genres in außergewöhnlichen Arrangements treu geblieben: Ob Klassik, Jazz oder Pop, ob Gioachino Rossini, Duke Ellington oder Jamie Cullum – nichts ist vor Quintessence sicher, so die Ankündigung.

Eintrittskarten gibt es im Buchladen Lesen & Mehr an der Parkstraße für zehn Euro. An der Abendkasse kostet der Eintritt zwölf Euro. Kartenvorbestellungen sind auch im Internet www.quint-essence.de oder telefonisch unter t  01 76 - 67 83 21 30 möglich.