HUDE - Als Frank Auffarth die Hoheiten des Jahres 2006 am Montagabend auf die Bühne bat, lief alles reibungslos. Nach und nach rief der Vorsitzende des Schützenvereins Hude die Namen der Könige und Königinnen auf, bis er den Schützenkönig Walter Cordes, der 2006 gleichzeitig auch König der Könige geworden war, zum Vogelkönig „degradierte“. Der König selbst schaute kurz leicht irritiert, ging dann aber doch zur Bühne, bis Auffarth seinen Fehler bemerkte und sich dafür entschuldigte.

Völlig fehlerfrei wurden dann die neuen Hoheiten proklamiert. Neuer Schützenkönig ist, wie berichtet, Bernfried Jüchter, 1. Adjutant Benjamin Spille und 2. Adjutant Andreas Wagner. Neue Königin bei den Damen ist Doris Zabrodsky. Als 1. Adjutantin fungiert Sandra Auffarth. Die 2. Adjutantin, Marlies Jüchter, konnte sich auch über den Titel der Königin der Königinnen freuen. Neue Vogelkönigin wurde Kendra Zabrodsky, die auch den Titel der Jugendschützenkönigin tragen darf. Ihr zur Seite stehen als Adjutanten Jannik Fless und Phillipe Wachtendorf. Bei den Junioren trägt Manuel Oltmanns die Königswürde, Vorjahreskönig Andre Schulze-Beggerow wurde als 1. und Mickel Holländer als 2. Adjutant geehrt.

Frank Auffarth durfte seinen eigenen Namen als neuen König der Könige vortragen. Auffarth bedankte sich bei allen, die geholfen haben, das Schützenfest auf die Beine zu stellen, also Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr, Verwaltung, Vereinsmitglieder und „alle Nachbarn, die nicht versucht haben, das Fest zu verhindern“. Ein großes Dankeschön richtete er an Jens Burgdorf, der am Sonntag in der Klosterschänke für die Bewirtung der 200 Teilnehmer des Schützenmarsches gesorgt hatte, und an Festwirt Peter Burgdorf: „Er mag eine streitbare Person sein, aber was er hier hin gezaubert hat, ist großartig!“