Hude - Nach drei Jahren kehrt die A-cappella-Gruppe „Quintessence“ mit ihrem aktuellen Programm „3D“ nach Hude zurück: am Freitag, 15. August, ist sie ab 19.30 Uhr in der St.-Elisabeth-Kirche in Hude zu Gast.

Seit fast zwanzig Jahren machen sie Musik, (fast) ausschließlich mit dem Mund: Johanna Engel (Sopran), Jutta Birkigt (Alt), Lutz Kaminski (Tenor), Daniel Berg (Bariton) und Ralph Baumann (Bass) sind das A-cappella-Ensemble „Quintessence“. Ihre fünf Stimmen bilden einen harmonischen Klangkörper, der sowohl gemeinsam als auch solistisch mit gesanglicher Brillanz überzeugt, wie es in der Ankündigung heißt.

Mit einem Mix aus Liedern verschiedenster Epochen und Stilrichtungen, die mit feinem Humor präsentiert werden, hat sich das Quintett in den vergangenen Jahren mit vielen Konzerten und Gastspielen bei bekannten Festivals einen Namen gemacht. Seine Vielfältigkeit stellt das Ensemble auch auf den zwei bislang erschienenen Studioalben unter Beweis.

Im neuen Programm „3D“ ist die Gruppe „Quintessence“ diesem Konzept der Lieder aus den verschiedensten Genres in außergewöhnlichen Arrangements treu geblieben: Ob Klassik, Jazz oder Pop, ob Gioachino Rossini, Duke Ellington oder Jamie Cullum – nichts ist vor „Quintessence“ sicher, sagen die Veranstalter. Das Programm kombiniert dabei Stücke jenseits des oft Gehörten und beinhaltet dennoch den „Aha-Effekt“ der Wiedererkennung von Liedern im ungewohnten Kleid. So erwartet das Publikum ein Feuerwerk der Vokalmusik mit viel Gelegenheit zum Schmunzeln, Dahinschmelzen und Staunen.

Eintrittskarten können für zehn Euro € im Vorverkauf in der Buchhandlung Lesen & Mehr an der Parkstraße 30 in Hude oder für zwölf Euro€ an der Abendkasse erworben werden.

Kartenvorbestellungen für das Konzert sind im Internet (www.quintessence.de) oder telefonisch unter t  0176-67832130 möglich.