• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Hurricane in Rekordzeit ausverkauft

25.02.2016

Scheeßel Das ging schnell: Nach der Enttäuschung im Vorjahr, als das Hurricane-Festival in Scheeßel (Landkreis Rotenburg) erstmals seit fünf Jahren nicht ausverkauft war, sind für die 20. Auflage schon jetzt alle Tickets vergriffen. Laut Veranstalter FKP Scorpio ist das Musikfestival damit „so schnell wie noch niemals zuvor“ ausverkauft. Gleiches gilt für das etwas kleinere Zwillingsfestival Southside, das parallel zum Hurricane vom 24. bis 26. Juni in Baden-Württemberg stattfindet.

Das Hurricane-Festival, das seit 1997 auf dem Eichenring in Scheeßel stattfindet, zieht jedes Jahr bis zu 80 000 Besucher an und zählt so zu den größten Musikfestivals in Deutschland. Die 19. Auflage blieb mit knapp 65 000 Besuchern allerdings hinter den Erwartungen zurück – vermutlich auch wegen des eher schwachen Band-Aufgebots.

In diesem Jahr scheint die Auswahl hingegen zu überzeugen – trotz stolzer 179 Euro pro Ticket. Unter anderen werden Rammstein, Mumford & Sons, The Prodigy, Deichkind und K.I.Z erwartet – und die Liste ist noch nicht komplett. Laut Veranstalter sollen weitere Bands folgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.