Jever/Norddeich - Fünf DJ-Nächte auf dem Schlosshof Jever unter freiem Himmel – nun folgt die 6. DJ-Night, allerdings in vier Wänden: Die alten DJ aus den Kultdiscos im Oldenburger Land wollen es wieder wissen. Am 22. November ab 22 Uhr legen sie erneut gemeinsam auf, und zwar in Metas Musikschuppen in Norddeich. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Mit dabei sind Sven Rogall (Metas), Rio de Luca (Whiskey/Wittmund), Rainer Urbschat (Renaissance/Oldenburg), Wolfgang Milewski (Newtimer/Zetel), Uwe Müller (Charts/Harkebrügge), Rolf Joschko (Rocktheater/Oldenburg), Otto Sell (Etzhorner Krug/Oldenburg) und Gisbert Wegener (Scala/Lastrup). Auf dem Plattenteller: Das Beste aus den Alternativ-Discos der 60er, 70er und 80er, aber auch neuere Titel, die in dieser Tradition stehen.

Der „Newtimer“ in Zetel ist auch im Büchlein „Kunterbunt & Fliegenbeine“ von Onna Pohl und Heinz-Werner Stamm aus Leer beschrieben: Die beiden haben ein Buch über das Lebensgefühl der 70er Jahre geschrieben – es gibt eigene Erlebnisse in Verbindung mit progressiver Musik und den damaligen Diskotheken Ostfrieslands und Weser-Ems wieder.

„Eine damalige Freundin von Onna Pohl war mit dem Diskjockey vom Newtimer in Zetel befreundet und wohnte dort in einer WG“, schreibt Hans-Werner Stamm. „Musik verbindet über Generationen und zieht sich wie ein roter Faden durch dieses Buch.“

Das Buch kostet 9,95 Euro und ist nur in bestimmten Läden erhältlich, weil es keine ISBN-Nummer hat. Natürlich kann das Buch auch direkt bei den Autoren bezogen werden unter Tel. 0491/99 90 388. Das Buch gibt es außerdem passend zur Diskotheken-Ausstellung im Schloss von Jever.

Und weil die Revivals gerade in sind: In Papenburg im Kolpinghaus findet am 21. Dezember die erste Revivalparty zur Erinnerung an die Umsonst & Draußen Festivals aus den 70er Jahren in Papenburg statt – das Festival von 1978 ist auch in „Kunterbunt & Fliegenbeine“ beschrieben. Die damalige emsländische Gruppe „Walhalla“ spielt an diesem Abend in Originalbesetzung die Stücke von ihrem Auftritt 1978.