Falkenburg - Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der Jugendfeuerwehr Falkenburg. Auf der Jahreshauptversammlung berichtete die Jugendfeuerwehrwartin Kerstin Bormann über zahlreiche Dienste und Veranstaltungen, die 2015 von der Jugendfeuerwehr geleistet wurden. Zu den besonderen Höhepunkten zählte sich eine gemeinsame Übung mit den Jugendfeuerwehren Ganderkesee und Schierbrok-Schönemoor. Die fördere den Zusammenhalt über die Ortsgrenzen hinweg.

Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon lobte im Rahmen der Versammlung die Zusammenarbeit zwischen den Jugendwehren. Für ihre langjährige Tätigkeit wurde Kerstin Bormann mit der Florian-Medaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Falkenburgs Ortsbrandmeister Heinfried Bande erhielt für seine jahrelange Unterstützung das Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr.

Da Kerstin Bormann ihr Amt niederlegte, mussten Nachfolger bestimmt werden. Neuer Jugendfeuerwehrwart in Falkenburg ist Tim Stöver. Die bisherige 2. stellvertretende Jugendwartin Yvonne Müller rückt auf den Posten der 1. Stellvertreterin. Neu in diesem Trio ist Kerstin Bande, die zur 2. stellvertretenden Jugendwartin gewählt wurde.

„Einstimmig“ hieß auch das Wahlergebnis bei Marten Mönning und seinem Stellvertreter Jan-Hendrik Meier, die als Jugendsprecher bestätigt wurden. Auch Gruppenführer Daniel Pieper und seine Stellvertreterin Finja Meyer wurden wiedergewählt.

Auch Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer bedankte sich bei der Jugendfeuerwehr für die geleistete Arbeit. Mit der Ausrichtung des Kreisentscheids am 4. September steht die nächste Herausforderung bevor.