• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Klassisch und turbulent

16.07.2016

Brake Mit dem Klassiker „. . . un baven wohnen Engel“ von Jens Exler unter der Regie von Markus Weise eröffnet die Niederdeutsche Bühne Brake die neue Spielzeit. Premiere hat die Komödie am 7. Oktober.

Ein alljährlicher Zuschauermagnet ist das traditionelle Weihnachtsmärchen der Bühne. Diesmal steht „Des Kaisers neue Kleider“ nach dem Märchen von Hans Christian Andersen auf dem Spielplan. Regie führt Gudrun Oeltjen-Hinrichs. Premiere ist am 25. November. Gespielt wird ausschließlich in hochdeutscher Sprache.

Armin Tacke führt Regie bei dem Stück „Dat Kortenspill“ nach der Erzählung „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ von Franz von Kobell aus dem Jahr 1871. Der Betrug um ein paar Lebensjahre bringt den Tod in Rage und die himmlische Ordnung durcheinander. Premiere ist am 13. Januar 2017.

Heiter und turbulent geht es in der Boulevardkomödie „Bliev doch to’n Fröstück“ zu. Regie führt mit Ulrich Matthaeus ein Mitbegründer des Bremer Tourneetheaters. Premiere ist am 10. März 2017.


     ndb-brake.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.