Sandelermöns - Zwei spannende Wochen haben die Kinder in der Ferienbetreuung des Vereins Kinderland-Friesland im ehemaligen Kindergarten in Sandelermöns hinter sich. Am Freitag endete die Ferienbetreuung.

In der ersten Woche wurde das Angebot von neun Kindern wahrgenommen, in der zweiten Woche waren es sieben. „Das hat Spaß gemacht“, sagt Kian (7), während er von einem der Kletterbäume springt, die auf dem Gelände rund um den ehemaligen Kindergarten stehen.

Bäumeklettern stand bei den Kindern in den vergangenen zwei Wochen häufig auf dem Programm. „Wir haben viele Freispielzeiten, es sind schließlich Ferien und die Kinder sollen sich dann nicht an ein festes Programm halten müssen“, sagt Sozialassistentin Julia Albers, die gemeinsam mit Erzieherin Serena Falkenhof die Betreuung der Kinder übernommen hatte.

„Wir waren viel mit den Kindern draußen, haben tolle Spaziergänge im Wald unternommen“, berichtet Julia Albers. „Ich arbeite gerne für den Verein, es macht viel Spaß, ich wohne auch hier und so mache ich gleich was für das Dorf. Bei den Kindern handelt es sich um Grundschulkinder aus Jever, Cleverns und Sandelermöns. Die Betreuung wurde montags bis freitags von 7.30 bis 14 Uhr angeboten und endete stets mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Neben den Spaziergängen haben die Kinder ein Insektenhotel und eine Eule aus Blech gebaut. „Wir haben diesmal viele handwerkliche Sachen gemacht, weil viele Jungs dabei waren“, erklärt Albers. Einige der Kinder haben das Angebot des Vereins bereits mehrfach in Anspruch genommen.

Wie berichtet, hatte sich der Verein 2012 gegründet, um Eltern im Jeverland eine zusätzliche Betreuungsmöglichkeit in den Ferien anzubieten. Bei den Gründern handelte es sich um betroffene Eltern.