• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Lärm in Kita: Nachbarn klagen

07.12.2012

Hamburg Das Kindertagesheim St. Marien in Hamburg-St. Georg wird von Nachbarn verklagt. Eigentümer der an das „Gärtchen“ der Einrichtung grenzenden Wohnungen fühlen sich durch „Lärm und Staubemissionen“ belästigt, wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet. In Spitzenzeiten wird die 1861 gegründete Einrichtung in Trägerschaft der katholischen Domgemeinde von rund 180 Kindern im Alter von bis zu zwölf Jahren genutzt. Die Eigentümergemeinschaft habe beim Landgericht Hamburg Klage gegen die Domgemeinde eingereicht. „Den Lärm, der von den spielenden Kindern ausgelöst wird, können die Anwohner in der jetzigen Form nicht länger ertragen“, erklärte Rechtsanwalt Helmut Voigtland.

Weihbischof Hans-Jochen Jaschke äußerte Unverständnis über das Vorgehen. „Wer in einem so weltoffenen und toleranten Stadtteil wie St. Georg lebt, sollte sich nicht über Kinderlärm aufregen“, so Jaschke, dessen Büro nur wenige Meter vom Kindertagesheim St. Marien entfernt liegt. „Es ist doch schön, wenn Kinder ihren Spaß haben.“

Die Eigentümer wollen nun gerichtlich erwirken, dass Lärmschutzmaßnahmen veranlasst werden, die Zahl der Plätze auf maximal 80 statt bisher 127 beschränkt sowie der Spielplatz der angrenzenden Domschule verlegt wird.

Die Domgemeinde hält diese Forderungen für überzogen. „Seit mehr als 150 Jahren spielen hier Kinder, lange bevor die Nachbarn eingezogen sind“, sagte Rechtsanwalt Peter Dickstein. Daher sei die jetzige Klage gegen Kinderlärm „völlig unverständlich“. Den Vorwurf der Eigentümer, alle Versuche einer gütlichen Einigung seien an der Domgemeinde gescheitert, wies Dickstein zurück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.