NWZonline.de Nachrichten Kultur

Gezeitenkonzerte: Langer Musiktraum mit Pianistin Maria Joao Pires

06.08.2015

Emden Bisher galt die Annahme, dass Träume nur Sekunden anhalten. Wer jetzt Maria Joao Pires in der ausverkauften Neuen Kirche in Emden gehört hat, weiß: Sie können eine ganze Stunde dauern! Es ist ein Traum, die Pianisten-Legende aus Portugal zu erleben, einer der schönsten, die es in den „Gezeitenkonzerten“ geben kann.

Pires (71) holt mit einer restlos verzauberten Hörerschaft ihr im Juni verhindertes Konzert nach. Sie teilt sich die Traumzeit mit der hochbegabten Lilit Grigoryan, sie liebt es abzugeben. Vierhändig lassen sie Schuberts „Lebensstürme” brausen, jenes ausgedehnte Allegro a-Moll DV 947. Der Rest gehört Beethoven. Der in Wettbewerben schon hochdekorierten Armenierin überlässt Pires die Sonate Nr. 28 A-Dur op. 101. Sie selbst widmet sich den Nummern 17 d-Moll op. 31/2 und 32 c-Moll op. 111.

Oft sagt die verfeinerte innere Gestaltung äußerlich effektvoller Episoden viel über Disziplin und Tiefe des Spiels. Etwa die dritte Variation im Schlusssatz von op. 111: Da bauscht Beethoven die entrückte Arietta zu einem in Synkopen krachenden Energiestück auf, es tobt wie ein Boogie-Woogie.

Die Herausforderung besteht Pires. Aber bedeutsamer für das Kunstwerk ist, dass sie jedes Zucken des Rhythmus’, jeden Donner der Dynamik in sich unendlich filigran abstufen kann. Es ist nicht die große Attitüde, die diese zierliche Person eine der größten Klavier-Persönlichkeiten aus drei Jahrzehnten sein lässt. Ihre Einzigartigkeit machen ihr unendlich schattierter Ton aus, ihre singende Phrasierung, ihre tiefe Empfindung ohne falsche Empfindsamkeit.

Eine Lilit Grigoryan (30) ist spürbar auf dem Weg zu solcher Vervollkommnung des Inneren. Spannend zu erleben ist der Unterschied der Generationen. Was bei Grigoryan noch nachdrücklich gestaltet wirkt, ergibt sich bei Pires vollkommen natürlich, poetisch, trotzdem energisch.

Die jeweils „spielfreie“ Künstlerin bleibt auf der Bühne sitzen und hört der anderen zu. Oft wird man Pires nicht mehr lauschen können. Ihre Auftritte waren stets selten. Jetzt denkt sie ans Aufhören.


Infos unter:   www.ostfriesischelandschaft.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.