• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Franz Von Assisi: Leben von Papst-Vorbild wird neu verfilmt

07.06.2014

München Das Leben des Franz von Assisi wird neu verfilmt. Derzeit laufen in Italien die Dreharbeiten zu „Franziskus“, einer internationalen Koproduktion, an der auch der Bayerische Rundfunk (BR) mitwirkt, wie der Sender am Freitag in München mitteilte. Der TV-Zweiteiler, in dem auch der deutsche Schauspieler Benjamin Sadler („Tatort“, „Rommel“) zu sehen sein wird, werde im kommenden Jahr in der ARD gezeigt. Regie führt die Italienerin Liliana Cavani, die den Stoff bereits 1989 in einer Kinoversion mit Mickey Rourke inszeniert hatte. In der neuen Fassung spielt der Pole Mateusz Kosciukiewicz den frommen Mann.

Franz von Assisi (um 1181-1226) wurde in eine wohlhabende Tuchhändlerfamilie geboren. Er genoss hohe Bildung und führte ein unbeschwertes Leben, bis er in den Krieg ziehen musste und dort in Gefangenschaft geriet. Als ihm eine Bibel in die Hände fiel, wendete er sich vom Reichtum ab. Der spätere Gründer des Franziskanerordens lebte fortan in gottesfürchtiger Armut und gilt bis heute als Vorbild für Bescheidenheit und Demut.

Produziert wird „Franz von Assisi“ von Ciao Ragazzi! gemeinsam mit dem öffentlich-rechtlichen italienischen TV-Sender RAI in Zusammenarbeit mit Tellux Film und dem BR.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.