• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Gewand zurück in Canterbury

12.03.2020

London Das blutbefleckte Gewand, das Erzbischof Thomas Becket (wohl 1119-1170) bei seiner Ermordung getragen haben soll, kehrt zu seinem 850. Todestag vorübergehend in die Kathedrale von Canterbury zurück. Der Vatikan verleiht das Glasreliquiar aus dem 17. Jahrhundert für die Ausstellung vom 4. Juli bis 3. August, wie die Anglikanische Kirche in London mitteilte. Das Gefäß mit der Tuchreliquie wird seit 500 Jahren in der Basilika Santa Maria Maggiore in Rom aufbewahrt.

Es wird 850 Jahre nach Beckets Tod und 800 Jahre nach dem Umzug seiner sterblichen Überreste aus der Krypta der Kathedrale in einen neuen Schrein ausgestellt.

Für die Echtheit des Objekts sprächen wissenschaftliche Untersungen: Eine Studie aus dem Jahr 1992 habe bestätigt, dass das Kleidungsstück aus dem späten 12. oder frühen 13. Jahrhundert stammt. Der Erzbischof von Canterbury wurde am 29. Dezember 1170 in seiner Bischofskirche von vier Rittern König Heinrichs II. ermordet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.