• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

US-Sängerin spielt kleine Meerjungfrau

05.07.2019

Los Angeles Das Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen wird als Live-Action-Musical mit einer schwarzen Hauptdarstellerin neu verfilmt. „Ein Traum wird wahr“, freute sich die US-amerikanische Sängerin Halle Bailey (19) am Mittwoch (Ortszeit) auf Twitter über den Zuschlag für die Rolle der Arielle in dem Disney-Film „Little Mermaid“. Regie führt der Filmmusical-Experte Rob Marshall (58).

Für Bailey, die mit ihrer Schwester Chloe als das R&B-Duo Chloe x Halle bekannt wurde, ist es die erste Kino-Hauptrolle. Nach einer langen Suche sei nun die Besetzung für die ikonische Rolle gefunden, teilte Marshall laut „Variety“ mit. Halle verfüge über eine seltene Kombination von „Geist, Herz, Jugend, Unschuld und Substanz“, gepaart mit einer „wunderbaren Singstimme“, erklärte der Regisseur. Anfang 2020 sollen die Dreharbeiten beginnen. Melissa McCarthy, Jacob Tremblay und Awkwafina sind für Sprechrollen von animierten Charakteren im Gespräch.

Der preisgekrönte US-Komponist Alan Menken und Tony-Preisträger Lin-Manuel Miranda werden für den Film Songs verfassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.