• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Literatur: In leidenschaftlicher Sorge um die deutsche Sprache

17.07.2020

Mainz /Göttingen Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat dem Zuckmayer-Preisträger Albrecht Schöne zum 95. Geburtstag an diesem Freitag gratuliert. „Albrecht Schöne ist einer der herausragenden und angesehensten Literaturwissenschaftler unserer Zeit, der sich große Verdienste um die deutsche Sprache erworben hat“, sagte Dreyer.

Schöne war bis zu seiner Emeritierung 1990 Professor für Deutsche Literatur an den Universitäten Münster und Göttingen. Das Barock, die Aufklärung und die Weimarer Klassik waren und sind seine Schwerpunkte. Der Goethe-Kenner wurde insbesondere mit seinen Arbeiten zu Goethes Faust weit über sein Fach hinaus bekannt.

„Das Markenzeichen von Albrecht Schöne ist seine leidenschaftliche Sorge um Sprache und Literatur“, sagte Dreyer. „Sein ganzes wissenschaftliches Leben hat er sich für eine präzise, verständliche und lesergerechte Wissenschaftssprache eingesetzt.“

Der mehrfach ausgezeichnete Germanist hatte die Carl-Zuckmayer-Medaille 1991 erhalten. Sie wird vom Land Rheinland-Pfalz seit 1979 an Persönlichkeiten vergeben, die sich um die deutsche Sprache in besonderer Weise verdient gemacht haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.