• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Mit Udo Lindenberg über die „geile Meile“

10.06.2017

Hamburg Mit Udo Lindenberg mal ganz geschmeidig über die „geile Meile“, die Reeperbahn in Hamburg. Dazu gute Musik und eine geschichtsträchtige Ost-West-Liebesgeschichte mit Happy End – was will man mehr? Dass das Konzept bei den Fans des legendären Panikrockers ankommt, steht außer Frage. Doch wie sieht’s mit denjenigen aus, die nicht jede Lindenberg-Scheibe im Regal haben und jeden Titel auswendig mitsingen können?

Riesiger Udo-Hut wiegt vier Tonnen

Das Erfolgsmusical „Hinterm Horizont“, das seit Herbst 2016 Udo Lindenbergs Wahlheimat Hamburg begeistert, ist nur noch bis Oktober 2017 im Stage Operettenhaus auf der Reeperbahn zu sehen. Die zum Teil autobiografische und fiktive Geschichte einer Liebe, die alle Grenzen überwindet, begeistert nicht nur Udo-Lindenberg-Fans und Musical-Liebhaber.

Vier Tonnen wiegt die riesige Bühnenversion von Udo Lindenbergs Hut und hat einen Durchmesser von neun Metern.

Seit 1994 wohnt der Wahl-Hamburger Udo Lindenberg bereits im Hotel Atlantic an der Alster.

480 Kostüme und eine kleine Wagenladung an Udo-Hüten kommen pro Vorstellung zum Einsatz.

Mitreißend

Bei denen funktioniert das Udo-Lindenberg-Musical „Hinterm Horizont“, das noch bis Ende Oktober in Hamburg zu sehen ist, ebenso. Wer das Musical gesehen hat, geht gut gelaunt und Lindenberg-Lieder pfeifend aus dem Stage Operettenhaus, steht mitten auf dem Kiez und weiß plötzlich wieder, dass das Leben noch viel mehr zu bieten hat. Also, den Alltag hinter sich lassen und nichts wie rein in die Welt des politischen Kultmusikers, der für Courage steht und gegen die Mauern in unseren Köpfen ansingt.

Das Stück erzählt mit den großen Lindenberg-Songs eine „East-West-Lovestory“ voller Überraschungen und hat seit seiner Hamburg-Premiere im Herbst 2016 schon mehr als 200 000 Besucher von den Sitzen gerissen.

Das Jahr 2010 im Osten von Berlin. Eine Frau führt ein unauffälliges Leben mit Sohn und Ehemann. Bis zu jenem Tag, an dem sie von einer Journalistin mit der Frage konfrontiert wird, ob sie der Grund für das geheimnisvolle Liebeslied „Das Mädchen aus Ost-Berlin“ von Udo Lindenberg ist? Es beginnt eine Reise zurück in die Zeit des Eisernen Vorhangs, voller schicksalhafter Begegnungen und grenzenloser Gefühle und furiosem Finale. Wo? Natürlich im Hamburger Atlantic Hotel, Lindenbergs Heimatadresse.

Udo Lindenberg selbst fehlt in dem Stück. Das macht aber nix. Denn der Hauptdarsteller Alex Melcher beweist, dass er das Zeug zum Udo-Double hat. Nach seiner Schauspiel- und Gesangsausbildung in Hamburg war Alex Melcher zu Gast auf zahlreichen deutschen und internationalen Bühnen. So spielte er unter der Regie von Roman Polanski am Raimund Theater in Wien unter anderem den Alfred in „Tanz der Vampire“. In Deutschland verkörperte er die Erstbesetzung des Mark in der Original-Produktion von „Rent“. 2004 folgte er dem Ruf von Brian May und Roger Taylor und stand bis 2011 als Galileo im Queen-Musical „We Will Rock You“ auf der Bühne. Darüber hinaus spielte er den Magier in Peter Maffay’s „Tabaluga und Lilli“, verkörperte weitere Rollen in bekannten Musicals und gab während der Berliner Spielzeit von „Hinterm Horizont“ bereits den Udo Lindenberg.

Ensemble überzeugt

Und auch in Hamburg macht er seine Sache richtig gut – ebenso wie Josephin Busch als „Jessy“ und das gesamte Ensemble, das die Zuschauer packt und mitnimmt auf eine Reise in die Zeit, als Deutschland noch geteilt war.

Auch die Wiedervereinigung wird während der dreistündigen Aufführung gefeiert, und am Ende wird im Saal getanzt und geklatscht, bis es beschwingt hinausgeht in das pralle Nachtleben von Udo Lindenbergs Wahlheimat Hamburg – hier kann die Party dann gleich weitergehen.


     www.stage-entertainment.de 
Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.