• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Neue Runde um Bauhaus-Möbel entschieden

25.01.2005

HAMBURG HAMBURG/DPA - Das Hamburger Landgericht hat eine weitere Runde im juristischen Kampf um die Rechte an Möbeln berühmter Bauhaus-Meister zumindest vorläufig entschieden. Mit seinem Urteil untersagt das Gericht der Münchner Möbelhandelskette La Nuova Casa Kopien der Sessel „Barcelona“ und „Brno“ von Mies van der Rohe sowie des Stuhls „Wassily“ von Marcel Breuer zu vertreiben. Der Hersteller Knoll International hatte darauf gepocht, durch Vereinbarungen mit den Bauhaus-Künstlern aus den 60er-Jahren exklusive Rechte an den stilbildenden Möbeln zu haben. Gleichzeitig streitet Knoll gegen das niedersächsische Unternehmen tecta um die Rechte an Marcel Breuers Hocker „B9“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.