NORDENHAM - Der Überraschungskandidat hat das Rennen gemacht: Jan Ede war bei den Wahlen anlässlich der Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Nordenham/Saint-Etienne-du-Rouvray gegen die bisherige Vorsitzende Marlo Jütte angetreten und hat sich in geheimer Abstimmung durchgesetzt.

Bei den Wahlen ergaben sich auch jenseits des Vorsitzenden-Posten einige Veränderungen. Klaus Zurhold wird auch in den kommenden zwei Jahren als stellvertretender Vorsitzender fungieren. Als Kassen- und Schriftführerin wurde Uschi Wilkens wiedergewählt. Neue Beisitzerin für Bildung und Austausch ist Carina Schaffarzyk. Um den Bereich Sport und Jugend kümmert sich weiterhin Frauke Kewer. Für die privaten Austausche ist Antje Ede zuständig. Ellen Reim trat nicht wieder für den Posten der Beisitzerin für Kultur und Medien an. Die Mitglieder wählten Gerhard Bruns in das Amt. Edith Zurhold-Duvieuxbourg bleibt Beisitzerin für besondere Aufgaben.

Marlo Jütte, die den Verein seit der Gründung im Jahr 2009 geleitet hatte, bedauerte dass gerade der dem Verein so wichtige Bereich des Schüleraustausches bislang nicht in Gang gekommen sei. Sowohl auf hiesiger wie auf französischer Seite seien die Hürden bislang zu hoch und das Interesse der Schulen nicht ausgeprägt genug gewesen.

In anderen Bereichen läuft es indes besser: Das Museum Nordenham zeigte bereits mehrfach Ausstellungen aus Saint-Etienne-du-Rouvray und präsentierte in der Normandie Exponate aus Nordenham. Eine Erfolgsgeschichte sei auch der von Yeti Mansena ins Leben gerufene Austausch zwischen Musikern aus Frankreich und Nordenham. Im März werden erneut Gäste aus Saint-Etienne-du-Rouvray in der Jahnhalle spielen. Die Nordenhamer Nachwuchsband Brain Cops wird in Frankreich auftreten.

Im März reist Bürgermeister Hans Francksen mit einer Delegation an die Seine reisen, um den Partnerschaftsvertrages zwischen den Städten zu unterzeichnen. Eine Gruppe um Frauke Kewer wird im April in Saint-Etienne-du-Rouvray versuchen, Kontakte im Bereich Sport zu knüpfen. Acht Erwachsen und 14 Jugendliche werden sie begeleiten. Es sind ein Boule-Turnier und eine Veranstaltung zum Jour de France geplant