• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Ausstellung: Trügerischer Schein der weißen Pracht

03.03.2020

Oldenburg Um einen Blick auf weite Winterlandschaften zu werfen, muss man im Nordwesten derzeit gar nicht so weit reisen, denn Till Gerhard stellt seine großformatigen Arbeiten im Kunstforum Oldenburg in der Werkschule aus. Dort zeigt der talentierte Maler noch bis zum 13. März seine Bilder zum Thema „Verlorener Schnee“.

Die weiße Pracht, an die sich gefühlt nur die Älteren erinnern, benutzt Gerhard in seinen Ölbildern als Metapher für Lust und Last. Schnee regt alle Sinne an: „Es schneit“ als Ausruf offenbart meist kindliche Freude, dann der Schnee, der die Dunkelheit so unwirklich aufhellt, der Schnee, der scheinbar alle Geräusche schluckt. Diese Empfindungen transportiert der im Landkreis Oldenburg lebende Künstler in seinen Bildern.

Seine farbintensiven, zumeist großflächigen Arbeiten schaffen eine Vertrautheit, die gleichzeitig so angenehm wie trügerisch ist: „Festgemeinschaften in der Natur, altertümliche Rituale, alternative Lebensentwürfe, die ihren Frieden in der Spiritualität suchen. Doch schnell bröckelt die Fassade der trauten Gruppenheilung – es wird unheimlich“, erläutert der Künstler.

Masken und Kostüme sind zu sehen, traditionell in der schwäbisch-alemannischen Fastnacht im Schwarzwald und in den Alpenländern getragen. Sie wirken für den Betrachter aus dem Norden eher fremd und unheimlich, sollen die bösen Geister vertreiben, und verbreiten dabei selbst Angst und Schrecken. Verhüllung und Beunruhigung werden zu zentralen Momenten der surrealen Malereien, die häufig utopische und spirituelle Ideen aus den 1960er und 1970er Jahren thematisieren. Für seine Schau im Kunstforum wählte Till Gerhard ausschließlich Werke, denen die verschneite Winterlandschaft gemein ist.


     www.werkschule.de 
Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.