• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

“jugend Musiziert“-Regional-Entscheide: Mut der jungen Streicherinnen wird belohnt

28.01.2020

Oldenburg /Delmenhorst Merle (10), Tue Minh, Luise und Matilda (alle 8) haben es gewagt. Die vier Mädchen haben sich zu einem Streichquartett zusammengeschlossen und sind beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ angetreten. Und wenn die vier Oldenburgerinnen etwas machen, dann packen sie das mit Begeisterung an.

Tue Minh Vu und Luise Bleichner spielen Geige, Matilda Steinhoff Cello, und Merle Asche hat sich neben dem Geigenspiel noch der Bratsche angenommen. Astrid Heinemann, die Lehrerin von Luise und Merle, hat die Vier seit dem Sommer vorbereitet. „Wir wollten mal etwas zusammen machen“, sagt Luise. Und das bekunden sie schon äußerlich. Sie fertigten sich Pullover an, hinten mit der Aufschrift „Quartettsternchen“, auf der Vorderseite mit einem gelben Kreis um vier Sterne. „Die Mädchen sind bei aller zusätzlichen Belastungen unbefangen geblieben“, merkt die Lehrerin an. „Wir haben nie bei einem Fehler mit jemandem geschimpft“, stellt Luise klar.

„In diesem Auftritt steckt viel vom Geist, der diesen Wettbewerb auszeichnet“, ordnet Andrea Palet Sabater das Geschehen im Regionalbereich Nord im Kulturzentrum PFL (Streicher/Klavier) und in der Cäcilienschule (Bläser-Ensembles) ein. In Delmenhorst traf sich der Süden. Wie die Geschäftsführerin für den Norden zieht auch ihr Süd-Kollege Uwe Niemann ein positives Fazit. „Das Niveau hat uns sehr zufriedengestellt“, sagt der Instrumentallehrer aus Cloppenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Palet Sabater und Niemann teilen nicht die Kritik an dem 57 Jahre alten Wettbewerb. Demnach geht die Teilnehmerzahl im Regionalbereich zurück, die gesamt meistens bei 20 000 liegt. Die Landeswettbewerbe verharren bei rund 7500 Nominierten. Zum Bundeswettbewerb dringen indessen mehr Leistungsstarke durch, rund 2400. „Wir empfinden inzwischen Jugend musiziert als zu elitär“, mäkeln einige Kultusminister.

Niemann ist das zu hoch gestochen. „Es gibt einfach ein anderes Freizeitverhalten“, argumentiert er, „und hier im ländlichen Bereich müssen Fahrten und Termine gut koordiniert werden.“ Palet Sabater bemerkt eher positive Verschiebungen an der Basis: „Es gab lange großen Zulauf in der Altersklasse III, also bei den 13- und 14-Jährigen, diesmal hatten wir nach unten und oben viele Teilnehmer.“

Den stärksten Wettbewerbsdruck spürten die Pianisten. Da gibt es demnach auch manche Enttäuschung. Dreh- und Angelpunkt für ein trotzdem positives persönliches Fazit sind dann die eingehenden Beratungsgespräche durch die Juroren. Jury-Mitglied Iwan König, renommierter Pianist und Festival-Veranstalter aus Aurich rät trotzdem zum Wagnis: „Da sollten Zweifel zurückstehen. Das ist eine tolle Gelegenheit mal die eigene Position zu erkennen.“ Mut machen – genau das ist die Zielrichtung der Regional-Wettbewerbe

Das Merle-Tue-Luise-Matilda-Quartett kann das direkt bestätigen. Für „Rondosaurus“, „Waltz of the Skeleton“ und ein barockes Rondeau haben die Preisrichter 24 Punkte verteilt, einen 1. Preis. Ihr Maskottchen, ein Kissen in Form eines Sterns, wurde vom Jubel ganz schön mitgenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.