Oldenburg - Die Ausschreibung für den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg (Kibum-Preis) geht ins Finale. Die Jury gab am Montag drei Kandidaten für die erstmals mit 8000 Euro dotierte Auszeichnung bekannt. Nominiert sind Anne Becker aus Essen mit dem Jugendbuchmanuskript „Klickediklack“, Ulrich Fasshauer (Berlin) mit dem Kinderbuch „Das U-Boot auf dem Berg“ (Tulipan-Verlag) und Julya Rabinowych aus Wien mit ihrem Jugendbuch „Dazwischen: ich“ (Hanser Verlag).

Die Autoren setzten sich gegen 300 Einsendungen durch. Der Sieger wird am 8. November während der Kibum (Kinder- und Jugendbuchmesse, 4. bis 14.November) bekanntgegeben.