• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Zwischen Terror, Hass und Parolen

12.09.2019

Oldenburg Wie es unsere Gesellschaften zerreißt, könnte eine Goldmine für wache, interessierte Filmemacher sein. Spannende Geschichten liegen auf der Straße, wer braucht da noch Superhelden? Der junge dänische Regisseur Ulaa Salim will in „Sons of Denmark“ eine solche packende Geschichte erzählen: wie nach einem Terroranschlag in Dänemark eine rechtspopulistische Partei emporwächst, wie der junge, aus dem Irak stammende Zakaria unter dem Terror gegen Migranten in die Fänge eines Hasspredigers gerät, und wie letztlich der junge Ali von diesen Konflikten zerstört wird. Leider zerfällt die Geschichte etwas unter dem Anspruch, sie zur Tragödie überhöhen zu wollen.

Stark ist der Film in den einfachen, leisen Szenen, etwa wenn Zakaria mit seinem kleinen Bruder spielt und wir miterleben, wie die Geborgenheit einer Migrantenfamilie auf dem Spiel steht. Und wie stark hätte „Sons of Denmark“ als konsequent durcherzählter Polizeifilm sein können? Stattdessen wechselt die Perspektive mehrfach unvermittelt und lässt Schicksale einfach liegen. Mozarts Requiem überhebt reale Wut und Trauer musikalisch ins Himmlische. So wirkt die eskalierende Gewalt am Ende eher theatralisch. Was uns Zuschauer packen sollte, verhallt im Theaterdonner.

„Sons of Denmark“ läuft beim Filmfest Oldenburg am Freitag ab 21.30 Uhr im Cine k/Studio und am Samstag ab 21.30 Uhr in der Exerzierhalle.

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2151
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.