• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Offenbar Wrackteile von abgestürztem Flugzeug gefunden
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Suchaktion Im Jadebusen
Offenbar Wrackteile von abgestürztem Flugzeug gefunden

NWZonline.de Nachrichten Kultur

Sienna Miller und der ganz private Albtraum

13.09.2018

Oldenburg Der Film beginnt mit einem Albtraum: Die Kamera zeigt eine junge Frau, die sich im Bett wälzt – abwechselnd mit den grotesken Szenen einer Reproduktion von Hieronymus Boschs Gemälde „Der Garten der Lüste“. Es folgen die Bilder des Traumes, der Vera Lockman so aufwühlt: Ihr Ex-Freund kommt in die Wohnung, zieht eine Waffe, hält sie ihr an den Hals, bedroht sie, gleichzeitig will er sie küssen. Es fällt ein Schuss. Nach Veras Erwachen offenbart sich: Die Bilder sind wahr, sie hat sich schuldig gemacht. Auch ihr echtes Leben, das so gut und schön sein könnte – sie ist eine erfolgreiche Schauspielerin, lebt in einer tollen Loft-Wohnung in New York – ist zu einem Albtraum geworden.

Vorführungen „The private life of a modern woman“

Samstag, 15. September, 19 Uhr: Casablanca 2, Johannisstraße 17

Sonntag, 16. September, 16.30 Uhr: Theaterhof, Bahnhofstraße 19

Großartig und rührend spielt Sienna Miller die Rolle der erfolgreichen jungen Frau, die plötzlich auch in ihrem Privatleben schauspielern muss. „The Private Life of a Modern Woman“ zeigt „einfach nur“ Szenen aus Veras Alltag. Ob ihr neuer Freund oder die Mutter – immer wieder konfrontieren Menschen aus ihrem Umfeld sie unwissentlich mit ihrer Schuld. Der besondere Reiz von James Tobacks Film liegt in Millers Mimik: Wie reagiert Vera in einem Gespräch mit einem befreundeten Filmemacher auf die vielen persönlichen Fragen?

Wie meistert sie den Besuch von Detektiv McCutcheon (Alec Baldwin), der dem Verdacht gegen sie nachgeht? Auch spielt Toback gekonnt mit der Verunsicherung des Zuschauers. In einer Szene fragt Veras dementer Großvater (Charles Grodin) während eines Familienessens, wem eigentlich das „Restaurant“ gehöre – und meint damit Veras Wohnung. Er fasst damit die Frage in Worte, die von Anfang an im Raum steht: Was in Veras Leben ist echt?

Großartig und rührend: Sienna Miller überzeugt in der Rolle der Schauspielerin Vera Lockman. (Bild: Filmfest Oldenburg)

SPEZIAL zum Filmfest Oldenburg: Ein Hauch von Hollywood an der Hunte

Keine Frage: „The Private Life of a Modern Woman“ geht unter die Haut. Das liegt aber vor allem an der schauspielerischen Leistung von Sienna Miller und weniger an einer hervorragenden Geschichte oder Erzählweise. So ergreifend und aufwühlend viele Szenen auch sind, insgesamt kommt der Film bruchstückhaft und unfertig daher. Die nur 71 Minuten mit langen Dialogszenen hinterlassen den Eindruck eines Puzzles, dessen kantige Teile noch nicht zusammengefügt sind. „The Private Life of a Modern Woman“ ist ein bewegendes Film-Experiment, aber weit entfernt von einem Meisterwerk.

Hollywood Reporter: Why a Toback Film Will Get a Festival Screening

Anmerkung: Das Team vom Filmfest Oldenburg hat sich entschlossen, „The Private Life of a Modern Woman“ trotz der Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Regisseur James Toback zu zeigen. Diese Entscheidung soll die Leistung der Schauspieler und des Filmteams würdigen.

The Private Life of a Modern Woman, James Toback, USA 2017, 71 Minuten, Deutschlandpremiere beim Filmfest Oldenburg

Inga Wolter stv. Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2155
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.