• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Konzert: Oldenburg: Hits im wunderbaren Wettkampf

21.12.2011

OLDENBURG Was für ein Finale – Oldenburg tanzt: Die 3500 Zuschauer in der ausverkauften Weser-Ems-Halle hält es längst nicht mehr auf den Sitzen. „We Are Family“, der Sister-Sledge-Disco-Klassiker, bildet den Abschluss der „Aida Night Of The Proms“ in Oldenburg.

Nile Rodgers, der den Hit 1980 schrieb und produzierte, tanzt über die Bühne, flankiert von vier italienischen Sopranistinnen der Gruppe „Div4s“ in kniehohen Lederstiefeln und engen Jeans. John Miles, der eine gelangweilt arrogante Interpretation seines Welthits „Music“ darbot, swingt mit dezentem Hüftschwung.

Alison Moyet, die mit großartiger Stimme eine gefeierte Version von „All Cried Out“ intonierte, und die Popband Stanfour grooven lässig über die Bühne. Das Orchester Il Novecento unter der Leitung von Robert Groslot und der Chor „Fine Fleur“ tanzen wie enthemmt. Seal, der uneingeschränkte Star des Abends, ist ohnehin nicht zu bändigen: Er gibt den sympathischen Vortänzer. Nach drei Stunden Programm sind alle Beteiligten der „Aida Night Of The Proms“ zu einer großen Einheit verschmolzen.

Schön schillernd

Alle Jahre wieder zur Vorweihnachtszeit zaubert der musikalische Wanderzirkus eine seltsam schön schillernde Hybridshow aus Klassik und Pop auf die Bühne – in diesem Jahr erstmals in Oldenburg. Bildete doch dies Spektakel den Abschluss der Feierlichkeiten zum 225-jährigen Bestehen der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO). Und dank der Räumlichkeiten der Weser-Ems-Halle wirkte die musikalische Mammutproduktion wie ein intimes Club-Konzert. Das passiert auch nicht alle Tage.

Bombast, Kitsch, Emotion – das sind die drei Elemente, aus der die „Night Of The Proms“ besteht. Da darf das 75-köpfige Orchester Klassikhits wie Mozarts „Requiem“ und den 2. Satz von Beethovens siebter Symphonie anspielen oder eben dem Powerpop von Stanfour den nötigen Drive verleihen.

Zur Hochform läuft die Show an diesem Abend immer dann auf, wenn die Grenzen zwischen Pop und Klassik verschoben, ja geradezu aufgelöst werden. So forderte DJ Replay den Dirigenten Groslot zum „Kampf“ Orchester gegen DJ auf. Und prompt wechselten sich „Thunderstruck“ von AC/DC und Michael Jacksons „Billy Jean“ mit Beethoven ab, bis dieser Wettkampf in Faithless Kirmes-Techno-Hit „God Is A DJ“ kulminierte – intelligent vom Orchester arrangiert, ordentlich mit Beats unterlegt.

Bei der „Night Of The Proms“ scheint es nur eine Maxime zu geben: Erlaubt ist, was Spaß macht. Und den meisten Spaß an diesem Abend hat – abgesehen von dem euphorischen Oldenburger Publikum – ohne Zweifel Seal.

Zum Anfassen

Kurz nach 22.30 Uhr betritt er die Bühne, gibt mit samtiger Stimme „Kiss From A Rose“. Wenig später hat dann der Ehemann von Heidi Klum den großen Auftritt. Er stürmt zu „Papa Was A Rolling Stone/Killer“ durch das Publikum, gibt den Weltstar zum Anfassen. Die große „Night Of The Proms“-Bühne: Für Seal war sie in Oldenburg überflüssig.

Permanent steht er im Publikum, rennt durch Sitzreihen, umarmt Fans. Nach zwei Songs ist der durchtrainierte Hüne durchgeschwitzt. Dazwischen erzählt der 48-jährige von seinem „Schatzi Heidi“, entschuldigt sich, dass er so schlecht Deutsch spricht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einer ausufernden Version von „Crazy“, bei der er natürlich wieder durchs Publikum stürmt, endete sein sympathischer Auftritt und damit der Höhepunkt der rundum gelungen „Night Of The Proms“.

NWZTV zeigt einen Beitrag mit Seal: http://www.NWZonline.de/tv  @ Mehr Bilder von dem Konzert unter   http://www.NWZonline.de/fotos-oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.