• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Konzertreihe: Jazz-Fest macht lange Novemberabende genussvoller

28.09.2019

Oldenburg Regelmäßig, wenn im November die Tage kürzer und die Nächte länger werden, sorgt die Oldenburger Kulturetage mit dafür, dass die Abende genussvoll gestaltet werden. Das „Jazz-Fest“ ist mittlerweile zur schönen Tradition geworden; binnen weniger Wochen gehen renommierte Künstler im Kulturort an der Bahnhofstraße 11 ein und aus.

In diesem Jahr sind es zwischen 10. und 19. November nacheinander das Michael Wollny Trio (Sonntag, 10. November), Kinga Glyk & Band (Montag, 11. November), Charles Lloyd & Gerald Clayton (Montag, 18. November) sowie John Scofield & Jon Cleary (Dienstag, 19. November/alle 20 Uhr). Die gelungene Mischung macht es wieder mal – die Jazz-Freunde erleben in der Folge einen preisdekorierten Pianisten, eine ambitionierte junge Bassistin, eine Saxophon-Legende aus Kalifornien sowie einen Gitarren-Champion mit unterschiedlichen Einflüssen. Karten für alle vier Konzerte gibt es im Vorverkauf in der Kulturetage sowie online unter

Michael Wollny Trio

Pianist Michael Wollny gilt als einer der wichtigsten europäischen Jazzmusiker seiner Generation – dabei ist er alles andere als ein typischer Jazzpianist. Seine Inspirationen stammen von Franz Schubert, Alban Berg oder Gustav Mahler, von Björk oder Kraftwerk, von japanischen Gangsterfilmen oder Horrorstories, sein Spiel ist so grenzenlos, wie seine Suche nach dem bisher Ungehörten, heißt es. Seine Faszination entfaltet Wollny in den verschiedenen Formaten: solo, im Duo oder – wie hier – im Michael Wollny Trio mit dem Schlagzeuger Eric Schaefer und dem Schweizer Bassisten Christian Weber.

Kinga Glyk & Band

Im Herbst 2017 verzauberte Kinga Glyk das Oldenburger Publikum mit einem groovigen Jazz-Abend der Extraklasse. Nun kommt die junge polnische Bassistin, gemeinsam mit ihrem so sympathischen wie talentierten Family-Quartett, zurück in die Kulturetage.

Auf allen großen Jazz-Bühnen der Welt hat sie im vergangenen Jahr gespielt, zuletzt bat Bass-Gigant Marcus Miller sie zum Duett. Ihr starkes Album „Dream“ beinhaltet überwiegend eigene Kompositionen, zudem glänzt die mittlerweile berühmte Duo-Version von „Tears In Heaven“ sowie „Teen Town“ als Verbeugung vor Jaco Pastorius.

Charles  Lloyd & Gerald  Clayton

Charles Lloyd ist eine lebende Jazzlegende. Der mittlerweile 81-jährige Multiinstrumentalist hat seine Offenheit bewahrt und sucht sich immer wieder ausdrucksstarke musikalische Partner. Besonderes Geschick besitzt Lloyd bei der Wahl seiner Pianisten. Aktuell ist der 35-jährige Gerald Clayton an seiner Seite. Clayton wuchs in Kalifornien auf, spielte bereits in jüngster Kindheit klassisches Klavier, studierte unter anderem bei Kenny Barron Jazz-Klavier in New York und Los Angeles, zählt Oscar Peterson zu seinen Vorbildern und spielt auch für Diana Krall.

John Scofield & Jon Cleary

Nach diversen musikalischen Abenteuern geht John Scofield, amerikanischer Jazz-All-Star-Gitarrist, Bewahrer großer südlicher USA-Musik-Traditionen, Funk-Gott und Meister der Improvisation, eine Kollaboration ein mit Jon Cleary, zupackender Pianokünstler und Wirbelwind an der Hammondorgel, dessen klare und sensible Soulstimme beste New-Orleans-Luft verströmt. Zusammen ergibt das herrliche Südstaatenmusik und großen Rhythm- & Blues von zwei Musikern, die für ihr Leben gern singen: der eine auf der Gitarre, der andere aus Leibeskräften.


     www.kulturetage.de 
Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.