Oldenburg - Am zweiten Abend des Oldenburger Kultursommers haben „Kristin Amparo & Combo de la Musica“ aus Schweden das Publikum auf dem Schlossplatz unterhalten. Sie präsentierten modernen Soul mit jazzigen Untertönen. Sängerin Kristin Amparo war der quirlige Mittelpunkt einer Band, die weiß, was Rhythmus und Gefühl bedeuten. Mit ihrer Musik erinnerte sie an Künstler wie Norah Jones, Alicia Keys oder Jamie Cullum.

Weiter gehen die Kultursommerkonzerte am Freitag. Dann stehen mit Jin Jim aus Deutschland sowie KC Roberts & The Live Revolution aus Kanada gleich zwei musikalische Punkte auf dem Programm.