• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Kinder und Karriere unter einem Hut

21.12.2018

Oldenburg Im Moment könnte ihr Tag gut eine 25. und 26. Stunde vertragen, sagt Lisa Herbolzheimer, denn Zeit ist knapp. Sie lebt ein Leben, um das sie viele Frauen beneiden – und andere vielleicht nicht. Als Profi-Sängerin, zweifache Mutter und Geschäftsführerin einer neueröffnenden Musiker-Herberge versucht sie kurz vor Weihnachten einigermaßen gelassen zu bleiben. „Ich habe mir das so ausgesucht, und deshalb will ich alle Dinge mit derselben Leidenschaft tun, ohne mich aufzugeben“, sagt die 32-jährige Oldenburgerin. „Das ist Feminismus auf meine Art.“

Denn der Alltag nimmt kaum Rücksicht auf Befindlichkeiten. Ihr A-capella-Quartett „Les Brünettes“ war 2017 mit dem Programm „The Beatles Close-Up“ bundesweit durchgestartet. Nach den Aufnahmen in den Londoner Abbey Road-Studios und einer folgenden Deutschland-Tournee traten wichtigere Dinge spürbar in den Vordergrund: Schwangerschaft und Geburt eines gesunden Jungen. Nach knapp einem halben Jahr Bühnenpause wird sie bald wieder live auftreten: am 18. Januar 2019 in der Oldenburger Kulturetage. „Ich freue mich sehr auf die Rückkehr mit „Les Brünettes“ – und noch dazu in meiner Heimat. Da wird’s wieder sehr familiär“, sagt sie.

Familiär ist auch das Band zwischen Juliette Brousset, Julia Pellegrini, Stephanie Neigel und ihr. „Die Auftritte mit meinen Mädels haben mir schon sehr gefehlt“, verrät Lisa Herbolzheimer. „Und vielleicht noch mehr das tägliche Miteinander und das gemeinsame Lachen.“

Musikalisch fühlte sie sich durch die Ersatzsängerin gut vertreten, als Buchhalterin und Internet-Administratorin war sie allerdings unverzichtbar. „So war ich zumindest von meinem Hamburger Zuhause aus ins Alltagsgeschehen eingebunden. Ansonsten habe ich sie machen lassen.“

Es gehört zu ihrem Selbstverständnis, dass Karriere und Familie vereinbar sein müssen. „Das kann funktionieren, wenn man gut strukturiert ist und eine respektvolle Partnerschaft pflegt“ – wobei es von Vorteil ist, dass Mann Konrad Herbolzheimer, unter anderem Bassist im Roman Schuler Extended Trio, als Musiker ähnlich tickt.

Denn auch das dritte Standbein ist nicht ohne. Lisa Herbolzheimer eröffnet im Frühjahr das „Studio feuerfest“. Im Stadtteil Barmbek ist ein Gästehaus für professionelle Musiker entstanden, in dem Übungsräume und Unterkünfte angemietet werden können. „Die Künstler können also auch auf Tournee ihr gewohntes Übeprogramm fortsetzen“, sagt sie.

Andrea Geister-Herbolzheimer, Lisas Mutter und Architektin in Oldenburg, hat am Bauprojekt maßgeblich Anteil. „Für mich ist es wichtig, meine Zeit für Musik und Familie viel konkreter planen zu können. Dieses Projekt bietet mir eine weitere Chance, alles unter einen Hut zu bekommen.“ Denn die Genussphase soll für Lisa Herbolzheimer auch in die 24 Stunden des Tages passen.

Oliver Schulz Redakteur / Kulturredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2094
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.