• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Nachruf: Rudolf Plent hat Theaterbühne für immer verlassen

02.06.2020

Oldenburg Wieder frei zu sein wie ein Vogel – das hatte er sich, von schwerer Krankheit gezeichnet, gerade erst vor zwei Wochen gewünscht. Nun ist er wieder frei: Der Schauspieler, Regisseur und Autor zahlreicher Theaterstücke Rudolf Plent ist in der Nacht zum Sonnabend im Alter von 80 Jahren in Oldenburg gestorben.

In „Rudi“ Plent, wie sie ihn riefen, verliert die Region einen durch und durch theaterbesessenen Künstler, der seit 52 Jahren, zunächst 18 Jahre lang als Schauspieler am Oldenburgischen Staatstheater, dann vorwiegend als freier Regisseur, die norddeutsche Kulturszene bereichert hat – und dort bekannt war wie der „bunte Hund“. Rund 250 Inszenierungen brachte er in dieser Zeit auf vorwiegend niederdeutsche Bühnen zwischen Norden, Schwerin und Porta Westfalica.

Der 1939 im Salzkammergut geborene Rudolf Plenczner, so sein bürgerlicher Name, besuchte von 1957 bis 1959 die Schauspielschule in Linz und am Salzburger Mozarteum. Er debütierte am Linzer Landestheater als „Plantagenet“ in Bruckners „Elisabeth von England“ neben der großen Tragödin Liselotte Schreiner. Weitere Engagements hatte er in St. Pölten, Mainz und Frankfurt. 1968 kam er ans Oldenburgische Staatstheater. Selbst das Niederdeutsche war für den Österreicher kein Problem. Im Gegenteil: 1992 baute er das Freilichttheater in Westerstede mit auf und war dessen künstlerischer Leiter.

Zuletzt war Plent als Schauspieler im Zwei-Personen-Stück „Der alte König in seinem Exil“ in der Oldenburger Kulturetage zu sehen. Eine anrührende Geschichte um einen Vater, dessen Orientierung sich mehr und mehr auflöst.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2060
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.