• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Aktion Ii: Zu Besuch bei künstlerischen Einzelkämpfern

07.09.2018

Oldenburger Land Wer sich für Kunst begeistert, könnte auf die Idee kommen und alle 30 offenen Ateliers der Region an einem Wochenende anfahren. „Das wäre schon sehr sportlich“, sagt BBK-Vorsitzende Martina van de Gey skeptisch und rät dringend dazu, sich den Flyer vorzunehmen und seine Route vorab genau zu planen.

Wer beispielsweise bis nach Waddewarden im Wangerland zu der Malerin Borghild Eckermann fährt, um sich dort vielleicht ihre Serien von Übermalungen anzuschauen, muss sich schon genau überlegen, ob er noch am selben Tag die rund 100 Kilometer nach Cloppenburg schafft, zur Bildhauerin Magdalene Brahms und ihren aufs Wesentliche reduzierten Figuren.

Die Künstler in der Region sind zumeist Einzelkämpfer, die mitunter „weitab vom Schuss“ arbeiten. Einer von ihnen ist der Holzbildhauer Claus Wettermann in Augustgroden (Stadland), der seine Skulpturen mit der Kettensäge aus Baumstämmen schneidet. Wer sich zu ihm aufmacht, kann vielleicht auch bei Renate Garen (Grafik/Malerei) in Varel/Obenstrohe vorbeischauen, die gern nach dem Gestaltungsprinzip des „geleiteten Zufalls“ arbeitet. Etwas abseits befindet sich auch das Atelier von Herbert Blazejewicz, der architektonische Objekte aus Acrylglas gestaltet und dessen Huder Atelier nicht leicht zu finden ist.

Aber auch in diesem Jahr finden sich auf dem Lageplan einige „Nester“ mit mehreren Werkstätten an einem Ort – etwa das Kunsthaus Wardenburg mit Christa Baumgärtel (Bildhauerei) und Mario Müller (Malerei). Gleich vier Künstlerinnen und Künstler auf einen Schlag trifft man in Westerstede: Belinda Berger (Keramik), Bernard Divendal, Gastkünstler aus Groningen (Malerei/Objekte), Ebba van Hoorn (Malerei/Lichtobjekte) und Norbert Marten (Skulptur/Malerei). Noch einmal vier Ateliers finden sich weiter südlich in Bad Zwischenahn: Ute Berger (Zeichnung), Hertha Poppinga (Malerei/Zeichnung (Installation), Ute Dingel (Porzellan) und Anke H. Otto, unter anderem mit Rakukeramik.

Der Weg nach Wilhelmshaven lohnt sich, weil der Maler Bernd Nöhre einen Gast eingeladen hat: Der Künstler Mostafa Al Ktifan wurde 1989 in Abu Dhabi geboren, hat in Damaskus studiert, lebt heute in Wilhelmshaven und stellt nun seine Gemälde und Zeichnungen vor. Quasi auf dem Weg befindet sich das Atelier des Malers Dieter Wendel in Schortens, der ausschließlich mit natürlichen Materialien arbeitet – von Marmormehl über Sumpfkalktünche bis Quark. Auf fertige Farben verzichtet er fast ganz.

Zu etwas Besonderem lädt Carsten Mohr ein: In seinem Atelier in Berne/Warfleth stellt er den Besuchern seine bühnen- und kostümbildnerischen Arbeiten für die Oper und die Bayreuther Festspiele vor. Dabei bietet sich ein Abstecher bei der Malerin Gabriele Schnars an, die seit zwei Jahren „Standbilder“ kreiert: bemalte Holzleisten, die sie mit kleinen Figuren bestückt.

Regina Jerichow Redakteurin (Ltg.) / Kulturredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2061
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.