• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Mit High-Tech zu Servicepoint und Public Viewing

27.10.2017

Paderborn Er ist in diesem Jahr knallrot, eigentlich unentbehrlich und sollte zumindest in Werbeagenturen, Redaktionen, Schulen und Universitäten stets griffbereit sein: Der „Anglizismen-Index 2017“. Das ist kein Buch von Besserwissern, sondern ein notwendiges Nachschlagewerk, eine Orientierungshilfe für alle, die in deutschen Texten englische oder pseudoenglische Ausdrücke vermeiden wollen – oder, was ja auch vorkommen kann, nicht verstehen. Dafür wird in diesem Werk – alphabetisch geordnet – links tabellarisch die englischsprachige Version, rechts die deutsche Alternative zum Wort oder zum Ausdruck angeboten.

Nun muss eine Drag-Queen nicht unbedingt in eine „Fummeltrine“ unbemannt werden. Aber schon bei Ausdrücken wie High-Tech (Spitzentechnik) oder Servicepoint (Auskunft) könnte man ins Grübeln und Ändern kommen. Unvergessen ist auch die Geschichte jenes US-Touristen, der in Deutschland einen Schock erlitt, weil er auf Plakaten mit dem Begriff „Public Viewing“ konfrontiert wurde, den die Ausrichter der Fußball-WM 2006 statt Freilichtfernsehen unters Volk gebracht haben. Wahrscheinlich, weil sie weltoffen wirken wollten. Hätte man sich damals die Mühe gemacht und ein Nachschlagewerk konsultiert, dann hätte man bemerkt, dass es den Ausdruck im britischen Englisch nicht gibt und im amerikanischen Englisch die öffentliche Aufbahrung prominenter Verstorbener meint.

Solche Missverständnisse sollten sich durch die Nutzung dieses Buches vermeiden lassen. Übrigens wurden in der aktuellen Ausgabe rund 150 neue Einträge gezählt, darunter fake news (Falschmeldung), crunchy (knusprig) und hate (Hass).

Der „Anglizismen-Index“ ist kein böses Oberlehrerbuch; englische Fremdwörter werden keineswegs abgelehnt. Indes: Wir alle entscheiden in unserem Sprachgebrauch, ob etwas nur eine Mode oder von Dauer ist.

Weitere Nachrichten:

Fußball-WM