Papenburg - Wer ist hier eigentlich der Star: die Prominenz auf der Bühne – oder vielleicht doch eher der leuchtende 335-Meter-Koloss dahinter? Immer wieder schweiften die Blicke der Konzertbesucher hin und her zwischen Bühne und Werftbecken, wo das Kreuzfahrtschiff „World Dream“ dem Open-Air-Spektakel am Wochenende auf dem Gelände der Meyer Werft in Papenburg eine einmalige Kulisse bescherte.

20 000 Musikfans kamen am ersten Abend zum Konzert von Rocksänger Udo Lindenberg. Zu Beginn seines Auftritts schwebte der 71-jährige Musiker buchstäblich ein – ein Kran hatte ihn in einem Korb auf die Bühne gehoben.

Noch voller wurde es am zweiten Tag beim „NDR 2 Papenburg Festival“, als sich laut Veranstalter 25 000 Menschen auf dem Gelände versammelten. Max Giesinger, Culcha Candela, Glasperlenspiel, Olly Murs, Andreas Bourani und Jan Delay & Disko No. 1 traten auf, Ilka Petersen und Holger Ponik moderierten.

„Nachdem der Tag verregnet anfing, kam am Nachmittag die Sonne durch. So wurde der Festivaltag für alle zu einem großartigen Erlebnis“, zog Nico Röger, Geschäftsführer des Veranstalters Hannover Concerts, zufrieden Bilanz. Auch 2018 soll es laut Röger wieder ein Papenburg-Festival geben: am Sonnabend, 1. September.