• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Pünktlich zum Auftakt regnet es

20.06.2015

Scheeßel Schlechtes Wetter, keine Einlass-Bändchen, technische Probleme: Der Auftakt der 19. Auflage des Hurricane-Festivals in Scheeßel (Landkreis Rotenburg) war mehr als holprig. Bis zum Freitagabend reisten rund 65 000 Musikfans an, um Bands wie Placebo, Farin Urlaub, Jan Delay und Florence and the Machine zu sehen. Erstmals seit langer Zeit ist das Festival am Eichenring nicht ausverkauft.

Die Probleme begannen bereits am Donnerstagabend, als die ersten Besucher eintrafen und ihre Eintrittsbändchen abholen wollten: Fast drei Stunden lang gab es keine. Im Zelt am Campingplatz standen die Besucher zum Teil bis 0.30 Uhr an. Einige Festivalbesucher äußerten deutlich ihren Unmut. Grund für die Verzögerung war offenbar die Störung einer Funkstrecke, wie der Veranstalter am Freitag mitteilte.

Die ersten Feierwütigen konnten erstmals bereits am Donnerstag auf das Festivalgelände. Bei einer Party mit verschiedenen DJs konnten sich die Besucher bereits für das Festival warmfeiern – trotz Regens und Temperaturen um zehn Grad. Die Party kam an, auch dank der namhaften Künstler wie Alle Farben oder Supershirt.

Eine andere Neuerung machte allerdings Ärger. In diesem Jahr können die Besucher auf dem Hurricane erstmals bargeldlos bezahlen. Das Festivalbändchen enthält einen Chip, der sich mit Guthaben aufladen lässt. Das soll lange Schlangen an Getränke- und Imbissständen verhindern. Einen solchen Plan hatte der Veranstalter schon 2012, verwarf die Idee aber, da das System nicht ausgereift gewesen sei.

In diesem Jahr sollte es funktionieren, doch die Besucher konnten am Freitag den Geldchip nicht aufladen oder vorab übertragenes Guthaben nicht abrufen. An den Aufladestationen bildeten sich lange Warteschlangen. Bis Freitagnachmittag konnten die meisten Besucher allerdings die Bändchen mit den defekten Chips beim Veranstalter reklamieren. Das Problem scheint vorerst behoben zu sein.

Das musikalische Hauptprogramm startete am Freitagnachmittag mit einem Auftritt der britisch-australischen band Sunset Sons. Höhepunkte des ersten Festivaltages waren die Londoner Alternative-Rock-Band Placebo, Gaslight Anthem aus New Jersey, der kanadische Musikproduzent Deadmau5 und die bayerischen Elektropunker von Frittenbude. Am Sonnabend werden Farin Urlaub, Marteria, Jan Delay und die Antwoord aus Südafrika erwartet.

Das Hurricane-Festival dauert noch bis Sonntagabend. Auf vier Bühnen werden mehr als 100 Bands stehen. Es ist eines der größten Musikfestivals in Deutschland.

Das Schwesterfestival Southside, das ebenfalls an diesem Wochenende mit nahezu identischen Bands in Neuhausen Ob Eck stattfindet, ist ausverkauft.

Julia Zube
Volontärin
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Campingplatz | Anthem | Hurricane

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.