• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Theater: Rostocks Intendant will Dauerstreit beenden

01.07.2015

Rostock Nach einer von permanenten Querelen gekennzeichneten Spielzeit will das Volkstheater Rostock mit 31 Neuproduktionen neues Publikum anlocken. Dabei sollten auch mehr Kinder und Jugendliche für das Theater begeistert werden, sagte Intendant Sewan Latchinian (54) am Dienstag in Rostock.

Latchinian war durch einen umstrittenen Vergleich der Theaterpolitik des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit Kulturzerstörungen der Terrormiliz Islamischer Staat in die Schlagzeilen geraten. Im März wurde ihm fristlos gekündigt. Auf Druck der Rostocker Bürgerschaft berief ihn Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) Mitte Mai wieder ins Amt.

Seine Arbeit sei von Beginn an infrage gestellt worden, sagte Latchinian im Rückblick. Viele Menschen ließen sich von Äußerungen eines Kulturministers oder Oberbürgermeisters beeindrucken, etwa wenn sie hörten, dass Sparten entbehrlich seien.

Nach Angaben des kaufmännischen Geschäftsführers, Stefan Rosinski, werden zu Saisonschluss rund 88 000 Besucher die Vorstellungen gesehen haben. Damit wären in der ersten Spielzeit Latchinians die wenigsten Besucher seit Erhebung der Zahlen im Jahr 1997 ins Theater gekommen. Der Intendant betonte aber, es sei gelungen, die Lust am Theater in der Stadt zu steigern. „Man geht wieder ins Volkstheater. Es ist vieles spannend und wenig langweilig. Es gibt viele Gründe, diesen Kurs fortzusetzen. Genau das werden wir tun.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.