NWZonline.de Nachrichten Kultur

Konzert: Sänger verspricht „ultimatives a-ha-Erlebnis“

19.03.2016

Bremen „Take On Me“, englisch für „Nimm es mit mir auf“, lautet einer der bekanntesten Titel der norwegischen Pop-Rockband a-ha. Das Lied stammt aus ihrem ersten Album „Hunting High and Low“ aus dem Jahr 1985 – da werden bei vielen um die 40 Kindheitserinnerungen wach, und es läuft vor dem geistigen Auge das Musikvideo zum Song ab. Es wurde 1985 zunächst auf einem lokalen Sender in Boston und danach auch auf MTV gesendet, was das Lied weltweit bekannt machte. Das zu diesem Zeitpunkt innovative Video war eine Mischung aus Rotoskopie und Realfilm, also Comic- und Real-Welt. Es gewann 1986 sechs Auszeichnungen bei den MTV Video Music Awards und wurde für zwei weitere nominiert.

Nach ihrem zwischenzeitlichen Abschied feiern a-ha nun mit neuem Album und Tournee ihr Comeback. „Ich freue mich, wieder auf Tour zu gehen. Es wird ein ultimatives a-ha-Erlebnis“, sagt Sänger Morten Harket und kündigt an, dass auch die Fans vergangener Zeiten auf ihre Kosten kommen werden. „Wenn die Leute kommen, um die Band zu sehen, wollen sie natürlich auch unsere Meilenstein-Songs, das ist klar.“ Auftakt der „Cast In Steel Tour 2016“ ist am 31. März in Amsterdam, in die Bremer ÖVB-Arena kommt die Band am 16. April. Beginn ist um 20 Uhr.


Tickets:   www.eventim.de 
Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.