• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Schlossmuseum bringt Vergangenheit zum Klingen

28.06.2008

JEVER Wegen des anhaltenden großen Interesses wird die Disco-Ausstellung im Schlossmuseum Jever bis auf Weiteres verlängert. Seit September 2007 haben bereits mehr als 50 000 Besucher die Schau „Break On Through To The Other Side – Tanzschuppen, Musikclubs und Diskotheken im Weser-Ems-Gebiet“ gesehen, teilte Kurator Peter Schmerenbeck mit.

„Fantastisch angenommen“ wird laut Schmerenbeck auch die „DJ-Night“, die an diesem Sonnabend einen praktischen Einblick in die regionale Diskotheken-Szene der 60er, 70er und 80er Jahre geben soll. Über 600 Karten seien bereits verkauft worden für die Veranstaltung, bei der Original-Discjockeys die Hits von damals auflegen.

Mit dabei sind Rio de Luca („Old Crow“, „Whisky a Gogo“), Emil Penning („Tiffany“), Gisbert Wegener („Scala“, „Fiz Oblon“), Sven Rogall („Meta“), Wolfgang Milewski („Newtimer“, „Palazzo“), Otto Sell („Etzhorner Krug“, „Ede Wolf“), Uwe Müller („Old Inn“, „Milljöh“) und Rolf Joschko („Charts“, „Rocktheater“). Zum Einsatz kommen auch die legendären VitaVox-Boxen, die ursprünglich von der Band Spektakel aus London geholt wurden und später im Oldenburger „Tiffany“ für einen unverwechselbaren Sound sorgten.

Die „DJ-Night“ beginnt um 18 Uhr im und vor dem Schloss. Die Eintrittskarten berechtigen auch zum Besuch der umgestalteten Ausstellung. Ab 1.30 Uhr fährt ein Sonderbus von Jever nach Oldenburg zurück.

Infos: www.schlossmuseum.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.