• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Ausstellung: Spannendes Kapitel französischer Geschichte

08.05.2012

NORDENHAM Bevor die Fotografie ihren Einzug hielt, griffen Zeitungen auf Karikaturen und Illustrationen zurück. Dass es sich dabei oft um beeindruckende Kunstwerke handelte, zeigt eine Ausstellung im Museum Nordenham. Ab Sonntag, 13. Mai, ist dort die Exposition „Zeitungskunst“ zu sehen. Sie besteht aus 120 Zeichnungen, die in den Jahren 1863 bis 1908 in französischen Zeitungen erschienen sind.

Dazu gehören Arbeiten berühmter Künstler wie Pablo Picasso, Claude Monet, Henri de Toulouse-Lautrec und Juan Gris. Der stilistische Schwerpunkt liegt im Impressionismus, aber der Kubismus ist ebenfalls vertreten.

Die Zeitungskunst spiegelt ein spannendes Kapitel der französischen Geschichte wider, die von Kaiser Napoleon III. bis zur Etablierung der Dritten Republik reicht. Große Ereignisse in der Politik sowie Persönlichkeiten und Unglücke werden abgebildet. Die Ausstellung stammt aus einer Privatsammlung von Gérard Gosselin, der in Nordenhams Partnerstadt Saint-Étienne-du-Rouvray lebt.

Öffnungszeiten des Museums an der Hansingstraße 18 sind dienstags bis sonnabends von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 10.30 bis 17 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.