• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Kunst: Steuerrazzia bei Malermillionär Georg Baselitz

07.05.2013

München Das Thema Steuerhinterziehung betrifft immer mehr Prominente. Jetzt gerät nach Uli Hoeneß der Künstler Georg Baselitz in die Schlagzeilen. Er hatte einst sogar SPD-Altkanzler Gerhard Schröder verewigt.

Die Steuerfahnder sollen das Anwesen des 75-Jährigen am bayerischen Ammersee durchsucht haben. Offenbar habe sein Name in Kunden-Unterlagen der Schweizer Großbank UBS gestanden, schreibt der „Spiegel“. Die CD hatte die NRW-Landesregierung im vergangenen Sommer angekauft.

Die „Bild“-Zeitung mutmaßt, dass Baselitz von der bevorstehenden Fahndung erfahren haben soll. Als die Fahnder bei Baselitz klingelten, sei er bereits auf dem Weg nach Italien gewesen, wo er in Imperia ein weiteres Haus besitzt.

Die Ermittler sollen „kistenweise Unterlagen“ sichergestellt haben. Baselitz habe demnach über seinen Sekretär ausrichten lassen, dass er weder Steuern in Millionenhöhe hinterzogen habe, noch dass ein Haftbefehl vorliege.

Georg Baselitz, der als Hans-Georg Kern im sächsischen Deutschbaselitz geboren wurde, ist einer der höchstgehandelten Maler der Welt. Seine Gemälde erzielen auf Auktionen Millionengebote; selbst Aquarelle werden auf Messen für bis zu 500 000 Dollar angeboten. Auf dem Kopf stehende Motive waren lange sein Markenzeichen; vor einem scheinbar stürzenden Adler ließ sich der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder in seinem Arbeitszimmer mit Vorliebe fotografieren. Baselitz ist bekannt als raubeiniger und verschlossener Einzelgänger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.